Haslauer will "mit allen sprechen"

ÖVP mit Erdrutsch-Sieg

Haslauer will "mit allen sprechen"

Landeshauptmann: Entscheidung über 'vertiefte Verhandlungen' über Regierungsbildung binnen neun Tagen.

Der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat nach dem Wahlerfolg seiner ÖVP angekündigt, mit allen Landtagsparteien zu sprechen. Binnen acht bis neun Tagen wolle er dann entscheiden, mit wem er dann Regierungsverhandlungen führen werde, kündigte der Wahlsieger im Gespräch mit der APA an.
 
Ob angesichts der schweren Verluste seines bisherigen grünen Koalitionspartners schwarz-grün überhaupt noch möglich sei, beantwortete Haslauer nicht. "Ich kommentiere keine Wahlergebnisse von anderen Mitbewerbern." Er werde nun mit allen Landtagsparteien sprechen. "Mein Ziel ist es, in den nächsten acht bis neun Tagen zu einer Entscheidung zu kommen, mit wem wir tatsächlich in Verhandlungen eintreten", so Haslauer.
 

"Eindeutige Führungsposition"

Auf mögliche Koalitionspartner wollte sich Haslauer nicht festlegen: "Im Lichte des Wahlergebnisses zerbreche ich mir heute nicht den Kopf." Die ÖVP habe angesichts ihres starken Vorsprungs jedenfalls die "eindeutige Führungsposition". Eine mögliche neuerliche Dreierkoalition sieht Haslauer eher skeptisch: "Auch das ist eine Möglichkeit, aber nicht sehr wahrscheinlich."
 
Schon zuvor hatte Haslauer vor Journalisten den Rückenwind der Bundespolitik gelobt. "Es hat uns geholfen, dass die ÖVP bundesweit angesehen ist." Auch Kanzler Sebastian Kurz habe den Wahlkampf sehr unterstützt: "Der Bundeskanzler wird sehr positiv gesehen in der Bevölkerung."
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten