Feuerwehren bekommen 9,8 Millionen für Ausstattung

Sonderbudget für Katastrophenhilfe in der Steiermark beschlossen

Am Donnerstag beschloss die Landesregierung das seit Juni versprochene Paket.

Graz. LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP) und sein Vize Michael Schickhofer (SPÖ) haben am Donnerstag das Katastrophenhilfspaket beschlossen. Beide waren sich einig: „Die Sicherheit der Steirer hat für uns oberste Priorität.“ Vorgestellt wurde das nun verabschiedete Millionenbudget im Juni dieses Jahres.

Gerätschaften. Notwendig wurde es, da die steirischen Feuerwehren zunehmend mit Katastropheneinsätzen konfrontiert sind. 2019 gab es wiederholt Katastrophenalarm wegen Hochwasser und Muren in der Gemeinde Gasen. Die Feuerwehren sind zwar bestens für Brandeinsätze und Schadenereignisse herkömmlicher Art ausgestattet. Mit dem Geld können aber spezielle Geräte, wie etwa ein Teleskoplader, angeschafft werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten