uni_brennt

Solidarität

Erste Uni-Besetzungen in Deutschland

Die Protest-Welle an Österreichs Unis erreicht langsam Deutschland.

Nachdem am Dienstagabend rund 150 Studenten der Universität Heidelberg zwei Hörsäle besetzt haben, folgte am Mittwoch die Besetzung des Audimax in Münster. Die Studenten in Deutschland berufen sich hierbei explizit auf die Protestwelle in Österreich. Nicht nur inhaltlich lehnt man sich an den Forderungen der Wiener Kollegen an, auch in Deutschland wird versucht die Proteste mithilfe der Möglichkeiten des Internets zu steuern.

Ebenfalls am Dienstag wurde in Berlin ein "friedlicher Soli-Flashmob" veranstaltet, bei dem weiß gekleidete Aktivisten die Schilder der Wiener Straße, der Salzburger Straße und der Innsbrucker Straße mit Zetteln und Klebeband um den Zusatz "Uni brennt" erweiterten.

Auch für den morgigen Donnerstag sind Aktionen geplant: Auf unsereunis.de mobilisieren Schüler aus Münster für eine "Kissenschlacht um Studienplätze": "Es wird Zeit, den österreichischen Studenten Solidarität entgegen zu bringen, weiterhin für ein gerechtes Bildungssystem zu kämpfen", so der Aufruf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten