puehringer7

"Nicht erwartet"

ÖVP ist glücklich über "Wunschgewinn"

Landeshauptmann Pühringer hatte schon mit Verlusten gerechnet. Nun konnte er seine Position sogar stärken.

Pühringer verteilt Goldmedaille
"Ich triumphiere nicht." Das erklärte der oberösterreichische ÖVP-Landesparteiobmann Landeshauptmann Josef Pühringer nach der Landtagswahl. Genugtuung sei aber da. Er sprach von einem Wunschgewinn, den er nicht erwartet habe. Dem Parteistrategen Landesgeschäftsführer Michael Strugl müsse man eine Goldmedaille umhängen, so Pühringer.

"Auf Liegende tritt man nicht"
"Skandalisierung ohne Substanz" könne einem selbst schaden, so der Landesvater zu einem von den Sozialdemokraten im Wahlkampf aufgebrachten, umstrittenen Finanzgeschäft des Landes mit einer ungarischen Firma. Aber: "Auf Liegende tritt man nicht." Nun stelle sich die Frage, ob es überhaupt zu einer Koalition komme. Die ÖVP werde in der kommenden Woche mit allen Parteien Sondierungsgespräche führen.

Pröll: "Kein Gegenwind vorhanden"
ÖVP-Bundesparteichef Josef Pröll gratulierte Pühringer und der Landespartei zum "überwältigenden Ergebnis". In Richtung SPÖ-Oberösterreich und ihrem Chef Haider meinte er: "Wer Konfrontation und Untergriffigkeit sät, wird Wahlniederlagen ernten." Pröll sieht den Bundeskurs der ÖVP bestätigt, für die Landes-Schwarzen sei "jedenfalls kein Gegenwind" vorhanden gewesen.

Kein Problem für Große Koalition
Nach der Nationalratswahl vor einem Jahr habe er die Bundespartei in einer "schwierigen Zeit" übernommen und - trotz Widerstand in der eigenen Partei - sich für eine Regierungsbeteiligung entschieden. Dieser Kurs habe sich ausgezahlt. Auswirkungen auf die Bundeskoalition mit der SPÖ ortete Pröll nicht. "Man soll die Wahl da lassen, wo sie geschlagen wurde", sagte er.

Kaltenegger: "Fulminanter Erfolg"
ÖVP-Generalsekretär Fritz Kaltenegger hat sich hoch erfreut über das Ergebnis gezeigt. Es sei "auf jeden Fall ein fulminanter Erfolg für Josef Pühringer und sein Team. Mit diesem Ergebnis, das deutlich über den Erwartungen liege, habe der Landeshauptmann eine "großartige Bestätigung für seine Arbeit" erhalten, aber auch Bundesparteichef Josef Pröll.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten