Rot-blaue Drahtzieher

Wahl-Insider

Rot-blaue Drahtzieher

Dass Christian Kern kein gesteigertes Bedürfnis nach Rot-Blau hätte, wissen Kenner des Kanzlers. Aber: Auch, wenn die burgenländische SPÖ das offiziell von sich weist, bestätigen FPÖ-Politiker, dass es „immer wieder Gespräche zwischen Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil, Landeshauptmann Hans Niessl und FP-Nationalratspräsident Norbert Hofer“ über eine mögliche Zusammenarbeit geben würde.

FPÖ will Zweiten nicht zum Kanzler machen

Der Haken an den rot-blauen „Träumen“: Sowohl FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache als auch Norbert Hofer wollen „Jörg Haiders Fehler nicht wiederholen. Wir werden den Zweiten oder gar den Dritten nicht zum Ersten machen“, sagen beide Herren.

Mini-Chance. Nur falls der Abstand zwischen SPÖ und ÖVP minimal wäre und Rot-Blau eine „breite Mehrheit“ hätte, würden die Blauen damit doch liebäugeln. Nur sollte die SPÖ dazugewinnen, würde wohl Kern an der SP-Spitze bleiben. Ob er sich überreden ließe?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten