Video zum Thema Türkis-Blau: So könnte die Regierung aussehen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schon am Montag?

Türkis-Blau vor Start

Das Speed-Dating von ÖVP-Chef Kurz mit den vier Parteichefs ging Sonntagabend zu Ende – jetzt geht es um die Wurst: Wie ÖSTERREICH aus der ÖVP erfuhr, dürfte Kurz entweder heute oder morgen den Bundespräsidenten informieren – und dann auch offiziell Koalitionsverhandlungen starten – und zwar mit der FPÖ. Kurz hatte im großen ÖSTERREICH-Interview Strache „großen Veränderungswillen“ attestiert.

Annäherungen gab es genug: Ein Abendessen der beiden Chefs in Straches Haus, ein amikales Gespräch am Samstag – und am Sonntag rückte FPÖ-Vize Norbert Hofer aus und feuerte in Richtung SPÖ. „Wir können jetzt nur mit der ÖVP verhandeln.“ Damit sollen Bedenken der Schwarzen zerstreut werden, es könne Parallelgespräche für Rot-Blau geben.

Doch danach sieht es nicht aus: Im Gegenteil werden schon Verhandlungsgruppen und -themen geplant.

■ Sicherheit

■  Migration. Hier soll der härtere Asylkurs festgezurrt werden.

■ Steuern und Wirtschaft. In dieser Untergruppe werden Steuersenkungen – aber auch Einsparungen verhandelt.

■ Demokratie. Wichtig für die FPÖ, die ihre Volksabstimmungen bei Volksbegehren ab 400.000 Unterschriften durchsetzen will.

GRAIK_Minister.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten