Wahl: Nur noch 30 Tage

Umfrage: Jetzt holt Strache auf

Die FPÖ von HC Strache hat erneut Platz 2 erobert – sie liegt damit 8 % hinter Kurz

Platz 1 scheint an Sebastian Kurz’ ÖVP vergeben zu sein. Doch beim Match um den zweiten Platz, da geht es buchstäblich rund.

Laut der brandaktuellen ÖSTERREICH-Umfrage von Research Affairs (600 Befragte, 12. bis 14. 9., maximale Schwankungsbreite: 4,3 %) konnte die FPÖ von Heinz-Christan Strache zulegen und die SPÖ überflügeln. Hier alle Details der Umfrage:

■ Die ÖVP von Kurz liegt stabil mit 33 % an der Spitze; schon die vierte Woche hintereinander muss Kurz keine Verluste verzeichnen. Er liegt damit 8 Prozentpunkte vor seinen Verfolgern.

■ Die FPÖ kommt in der aktuellen Erhebung auf 25 % – also plus ein Punkt im Vergleich zur Vorwoche. Das Plus erringen die Blauen nach mehreren TV-Auftritten Straches, den wichtigsten: das Duell mit SPÖ-Chef Christian Kern auf oe24.TV. Research Affairs hatte Strache damals auch als klaren Sieger gesehen.

■ Die SPÖ-Aufholjagd ist damit vorerst einmal gestoppt: Drei Mal hintereinander hatten Kerns Rote jeweils einen Punkt zulegen können, diesmal stagnieren sie: 24 % ist jedenfalls nur Platz 3.

Sonntagsfrage: Welche Partei wählen Sie?

■ Die Kanzlerfrage. Strache liegt auch in der Kanzlerfrage („Wen würden Sie zum Kanzler wählen?“) besser als vor einer Woche. Im Direktvergleich mit Kurz und Kern kann er einen Punkt gutmachen: 23 %. Kurz sinkt auf 34  %, Kern stagniert bei 31.

"Wen würden Sie direkt zum Kanzler wählen?"

Grüne, Pilz und die Neos sind jetzt gleichauf!

■ Die kleinen Parteien sind nicht zu beneiden, sie liegen alle bei 5 % – da geht es schon ums politische Überleben. Besonders bitter ist das für die Grünen, sie verlieren nach Lunaceks TV-Auftritten nochmals einen Punkt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten