Umfrage: Jetzt muss Pilz zittern

Sonntagsfrage

Umfrage: Jetzt muss Pilz zittern

Die Liste Pilz muss fürchten, noch unter die Einzugshürde von 4 % zu fallen.

Drei Wochen vor der Wahl festigt sich der Platz eins für die ÖVP unter Sebastian Kurz. Laut Research-Affairs-Umfrage für ÖSTERREICH (19. 9. bis 21. 9., 600 Online-Interviews, Schwankungsbreite +/- 4,3 %) führt die ÖVP unverändert mit 33 %.

Das Rennen um Platz zwei bleibt allerdings extrem knapp. Die FPÖ unter Heinz-Christian Strache liegt mit 25 % nur einen Punkt vor der SPÖ von Kanzler Christian Kern.

Pilz liegt nur noch bei 4 % – Neos, Grüne legen zu

Wien. Um den Einzug in den Nationalrat muss jetzt die neue Liste von Peter Pilz fürchten. Sie erreicht nur noch 4 % – also genau die Hürde, die man braucht, um einen Sitz im Parlament zu ergattern.
Zulegen können dafür Neos und Grüne – beide je um einen Punkt. Mit 6 % wäre der Parlamentseinzug ungefährdet. Die Spitzenkandidaten Matthias Strolz und Ulrike Lunacek waren diese Woche durch Auftritte in TV-Duellen präsent, die Peter Pilz verwehrt blieben.

Sebastian Kurz siegt
auch in der Kanzlerfrage


Könnten wir den Kanzler direkt wählen, würde ebenfalls Sebastian Kurz das Rennen machen (36 %). Auf Platz zwei liegt mit 31 % klar Christian Kern. Für FPÖ-Chef Strache als Kanzler können sich nur 19 % erwärmen. Auch hier ist Peter Pilz das Schlusslicht: Nur 3 % wollen ihn als Kanzler.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten