Kern:

Paket gegen hohe Mieten – ÖVP realitätsfremd

Kern: "Kurz ist wie Marie Antoinette"

„Sollen sie doch Kuchen essen“ soll die französische Königin Marie Antoinette den hungernden Massen vor der Französischen Revolution ausgerichtet haben – Christian Kern münzte den Sager am Montag gegen seinen Kontrahenten Sebastian Kurz. Der hatte empfohlen, als Rezept gegen Altersarmut Wohnungen zu kaufen. Kern: „Das ist weit weg von den Realitäten.“

Der SPÖ-Kanzler will am Mittwoch sein Mieten-Paket ins Parlament bringen– am 12. Oktober könnte es beschlossen werden. Hauptpunkt: Mietzinslimits für alle Wohnungen (die älter 20 Jahre sind). Gelten soll das für alle Neuvermietungen:

■ In Wien würde eine 80-m2-Wohnung statt 1.192 nur noch 736 Euro kosten.

■ In Salzburg käme eine 120-m2-Bleibe auf 1.860 Euro – derzeit seien es am freien Markt satte 2.160.

■ Maklergebühr: Sie soll künftig der Vermieter zahlen, wenn er einen Makler beauftragt.

Doch welche Partei geht mit? Offenbar keine: Die FPÖ hat gestern abgewunken, die ÖVP lehnt Kerns Pläne ohnehin ab …(gü)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten