Zufälliges Treffen

Kanzler Kern crasht Niavaranis Facebook-Video

Warum die beiden dann ausgerechnet über Maurer-Dekolletees sprechen, gibt es im Clip zu sehen.

Mitten im Wahlkampf wollte Kabarettist Michael Niavarani einfach gemütlich durch den 1. Bezirk in Wien spazieren und ein Video für seine Facebook-Fans aufzeichnen. Als er am Ballhausplatz vorbeispaziert, begegnet ihm ein bekanntes Gesicht: Bundeskanzler Christian Kern.

Locker plaudern die beiden und Niavarani beginnt vom Kanzler zu schwärmen, aber rät dem SPÖ-Chef sich vielleicht bessere Experten zuzulegen. „Ich bräuchte einen Experten für zu enge Kleidung“, kontert der Kanzler nicht ganz ohne Selbstironie. Seine Slim-Fit-Anzüge waren schon die Vorlage für den ein, oder anderen Witz auf seine Kosten.

Auch „Nia“ hakt nach: „Wieso ist es da eigentlich immer so eng, Herr Bundeskanzler?“. Und dann folgt auch gleich eine Frage, die der SPÖ-Chef bestimmt nicht oft gehört hat: „Haben Sie eigentlich ein Maurer-Dekolletee?“, fragt der Kabarettist mit persischen Wurzeln. „Wenn ich mich sehr bemühe bestimmt“, entgegnet Kern. Niavarani stellt ihm dann auch gleich die Aufgabe, dass er noch vor der Wahl ein Maurer-Dekolletee zusammenbringen soll. Auf die Frage, was man dazu eigentlich braucht, antwortet Niavarani ganz ohne Rücksicht auf Etikette: „Mit Verlaub, einen  mordstrumm Oasch“.

Mit einem herzhaften Lachen verabschieden sich die beiden und gehen wieder getrennte Wege.

Beide beteuern, dass das Treffen zufällig war und nicht geplant. Ob das wirklich so ist, wissen wohl nur die zwei, aber auch egal, witzig ist es allemal…



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten