Wien

Strache: Nur Fast-Sieger

Wochenlang spielte die FPÖ um Platz 1 mit – doch im Finish ging den Blauen die Luft aus.

Was für ein Wahlabend: Während die ersten Umfragen von ORF und ATV für die Wiener Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPÖ und FPÖ ansagten – kam mit der ersten Hochrechnung um 18 Uhr die kalte Dusche für die siegesgewisse FPÖ von Heinz-Christian Strache.

Nur der Sprung über 30 %- Marke ist FPÖ gelungen.
Nur der Sprung über die 30 %-Marke ist den Blauen an diesem Sonntag gelungen: Immerhin schaute ein deutliches Plus für die Blauen heraus, 2010 war sie noch bei 25,8 % gelegen.

Doch von Platz 1 und damit vom Bürgermeister-Sessel für Heinz-Christian Strache ist seit gestern Abend aber keine Rede mehr. Nicht einmal den Posten des (nicht amtsführenden) Vizebürgermeisters können die Blauen an diesem Sonntag erringen. Keine Frage, die Gefahr, dass Strache ausgerechnet im roten Wien den 1. Platz erringen könnte, hat Michael Häupls SPÖ den Schub gebracht, der sie überlegen auf Platz 1 katapultierte. Strache sagte trotzdem: „Ich habe ehrliche Freude mit dem Ergebnis.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten