Aufregung um Stenzel-Video

Nach Parteiwechsel

Aufregung um Stenzel-Video

Seit gestern in Ursula Stenzel blau, jetzt hat sie Ärger am Hals.

Ursula Stenzel liebt jetzt HC Strache. Sie kandidiert bei der Wien-Wahl als unabhängige Kandidatin auf Platz 3 der FPÖ-Liste. Die Aufregung um den spektakulären Partei-Wechsel ist noch nicht abgeklungen, da hat Stenzel schon wieder Ärger am Hals.

Grund dafür ist ein sechs Jahre altes Puls4-Video, das seit Dienstag tausende Klicks dazubekommen hat. Bei der Eröffnung des Hotels Herrenhof im März 2009 gab Stenzel dem TV-Sender ein Interview über ein Hotel, in dem sie untergebracht war.

'Untergebracht wie ein Flüchtling'
"Es war grauenhaft. Ich habe nur mehr nackte Wadln vor meinen Augen gesehen - durch eine Fensterlichte. Sie können sich nicht vorstellen, wie schnell ich wieder draußen war und dann in einem Luxus-Hotel mich eingecheckt habe - umgehend!"

Mit einem Lachen gibt sie zu: "Das war auf Kosten des Staates, wenn sie so wollen, aber wenn man so schwer arbeitet, darf man nicht so untergebracht werden, wie als armer Flüchtling irgendwo, der ohne Pass reist (lacht laut auf)."

Diashow: Stenzel tritt für FPÖ in Wien an ALLE FOTOS

Stenzel tritt für FPÖ in Wien an ALLE FOTOS

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten