Fällt auch Favoriten noch an die Blauen?

Hochspannung

Fällt auch Favoriten noch an die Blauen?

Blau und Rot lagen am
 Wahlabend fast gleichauf.  Spannung in Währing.

Zitterpartie in Favoriten: Laut vorläufigem Endergebnis liegen SPÖ und FPÖ Kopf an Kopf, der blaue Spitzenkandidat Michael Mrkvicka (39,68 %) hat nur einen knappen Rückstand auf die rote Amtsinhaberin Hermine Mospointner (39,94 %).

Nun entscheiden also die Wahlkarten, ob nach Simmering und Floridsdorf auch Favoriten, immerhin der bevölkerungsreichste Bezirk Wiens und damit die „viertgrößte Stadt“ Österreichs, an die FPÖ gehen wird.

Die anderen Parteien spielten in der Arbeiterhochburg Favoriten erwartungsgemäß eine untergeordnete Rolle. Die ÖVP kam auf 6,44 %, die Grünen holten mit 6,28 knapp weniger (auch hier entscheiden noch die Wahlkarten). Die Neos erreichten nur 3,18 %.

Spannung auch in Währing

VP-Urgestein Karl Homole liegt nach dem vorläufigem Endergebnis (26,3 %) hinter den Grünen, die mit ihrer Herausforderin Sylvia Nossek 27,93 % holten. Die Wahlkartenauszählung wird die Entscheidung bringen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten