FPÖ besonders attraktiv für Arbeiter

Wien-Wahl

FPÖ besonders attraktiv für Arbeiter

SPÖ-Wähler blicken optimistisch in die Zukunft, FPÖ-Wähler über vieles verärgert.

Die FPÖ hat bei der Wien-Wahl bei Arbeitern gepunktet. Das geht aus einer Wahltagsbefragung von ISA/SORA im Auftrag des ORF hervor. Demnach sind FPÖ-Wähler auch besonders pessimistisch und verärgert, was Lebensqualität, Arbeitsmarkt und das Zusammenleben in Wien angeht. Positiver sehen das hingegen die Wähler von SPÖ und Grünen.

Insgesamt haben sich 53 Prozent der Arbeiter, die zur Wahl gegangen sind, für die FPÖ entschieden. Bei der SPÖ machten indes nur 31 Prozent der Arbeiter ein Kreuzerl. Die SPÖ punktete bei den öffentlich Bediensteten, von ihnen haben 50 Prozent die SPÖ gewählt.

Die SPÖ hatte auch bei den jungen Wählern die Nase vorn: 35 Prozent der unter 29-Jährigen wählten SPÖ, dahinter landeten FPÖ (24 Prozent), Grüne (20 Prozent) und NEOS (elf Prozent) - die ÖVP konnte sich nur sechs Prozent der Stimmen der unter 29-Jährigen sichern.

Bei den über 60-Jährigen liegt die SPÖ mit 45 Prozent vor der FPÖ (35 Prozent), die ÖVP kommt mit 14 Prozent auf Platz drei vor Grünen (vier Prozent) und NEOS (zwei Prozent).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten