FPÖ: Strache spielt schon Stadtchef

Wien-Wahl

FPÖ: Strache spielt schon Stadtchef

Die FPÖ will in den letzten Tagen noch Unentschlossene auf ihre Seite ziehen.

Für die Freiheitlichen unter Heinz-Christian Strache geht es am Sonntag um viel. Der erste Platz ist in Reichweite, eine Regierungsbeteiligung vielleicht auch. Um die letzten Unentschlossenen noch zu überzeugen und vor der SPÖ zu landen, stellten die Blauen ein weiteres Wahlkampf-Video mit Strache online.

Video zum Thema: So war die FPÖ am Stephansplatz
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Darin kann der Parteichef schon Bürgermeister spielen: Wie bei seinem Asyl-Video im Sommer gibt er sich betont staatsmännisch und zurückhaltend. Mit ruhiger Stimme an einem rot-weiß-rot geschmückten Podium bittet er um die Stimme der Zuseher. „Noch nie war die Chance auf einen Wechsel so groß“, erklärt Strache.

Ein Kreuz. In dem Video, an dem ein Kreuz prominent an der Wand prangt, versucht der FPÖ-Chef, seine Partei als Opfer darzustellen, und betont, dass jede Stimme für die Blauen die Entscheidung sein könnte. „Ich bitte Sie, bleiben Sie nicht zu Hause, gehen Sie wählen. Aus Liebe zu Ihren Kindern, aus Liebe zu Ihren Enkeln“, schließt Strache fast flehend seine Ansprache.

Letzter Wahlkampf-Event in der Lugner-City
Auch heute Samstag wird noch einmal wahlgekämpft. Der Zielgruppe entsprechend in der Lugner-City will Strache im Interview mit Baulöwe Richard Lugner noch bei Unentschlossenen punkten und seinen Traum vom „blauen Wunder“ er­reichen.

(pli)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten