Klein-Partei klopft an Elefantenrunde

"Mücke" in Elefantenrunde

Klein-Partei klopft an Elefantenrunde

Der Einlass in die Sofiensäle wurde ihnen verwehrt - Aktion trotzdem ein Erfolg für Liste "GFW".

Alles spricht über das politische Duell Bürgermeister Häupl gegen Herausforderer Strache. Über eine Million Menschen verfolgten die Politikerrunde von ORF und Puls 4 am Montagabend. Dass diese Polit-Auseinandersetzung alles überstrahlt und dabei vor allem die Kleinparteien medial etwas untergehen, wollte sich die Liste „Gemeinsam für Wien“ nicht gefallen lassen, und „crashte“ die Elefantenrunde.

Einlass verwehrt
Samt einer Entourage an Anhängern ersuchte die Liste, angeführt vom Spitzenkandidaten Turgay Taskiran, um Einlass. Wenig überraschend blieben die Tore für die „Mücken“, wie die Partei sich selbst im Hinblick auf die Elefantenrunde bezeichnete, geschlossen.

Doch der Auftritt zahlte sich dennoch aus. Immerhin blieb die Aktion auch vom ORF nicht unbemerkt und man widmete der Kleinpartei ein paar Minuten Air-Time: GFW-Chef Taskiran: „Hut ab vor dem ORF. Dass unser Auftritt gefilmt und Dienstag -Abend in „Wien Heute“ gesendet wurde, ist fair und zeigt auch ein Quantum an Humor beim ORF. Danke!“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten