Nur Platz 3 in der City

Mega-Flop Stenzel kassiert jetzt 8.500 Euro

Ex-ÖVP-Star Ursula Stenzel brachte Strache für die Wahl nichts - nicht einmal die City.

Ursula Stenzel sollte der FPÖ einen "Turbo" bei den bürgerlichen Wählern bringen - es kam anders:

Alle bürgerlichen Bezirke von der City bis zur Josefstadt und Währing wählten rot. In der City sahnte die SPÖ 34 % ab -die FPÖ kam auf 22 %. In der Josefstadt kamen die Blauen gar nur auf 17,7 %, die SPÖ erhielt 36,3 %.

Schlappe für Stenzel in der City

Und bei der Bezirksvertretung lief es für Stenzel noch verheerender: Sie erhielt nur 19 %, landete nur auf dem dritten Platz. Der Posten als Bezirksvorsteherin ist für Stenzel damit Geschichte.

Jetzt 8.500 Euro Gage

Geht es nach den FPÖ-Plänen, dann soll Stenzel nun nicht amtsführende Stadträtin in Wien werden. Dafür soll sie eine satte Gage in Höhe von 8.500 Euro pro Monat kassieren. Der Neo-Blauen dürfte jedenfalls schon zum Feiern zumute sein: Sie schunkelte bei der FPÖ-Wahlparty am Sonntagabend im Festzelt trotz des Verlusts ihres Bezirksvorsteher-Postens im ersten Bezirk zu  "Cotton Eye Joe" auf der Bühne.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten