Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wien-Insider

Wiederkehr zu Rot-Pink: 'Wir Neos sind bereit'

Beim derzeitigen Stand geht sich Rot-Pink im Gemeinderat knapp aus.

Knapp vor der Wien-Wahl beginnt das große Rechnen: Halten die letzten Umfragen, haben SPÖ und Neos gemeinsam 49 Prozent. Dann geht sich im Gemeinderat eine rot-pinke Bürgermeister-Mehrheit aus -selbst wenn HC Strache den Einzug schafft.

Mehr als ein nettes Gedankenspiel, mit dem Michael Ludwig bei Koalitionsverhandlungen die Türkisen und Grünen unter Druck setzen kann?

Für Neos-Spitzenkandidat Christoph Wiederkehr in jedem Fall, wie er zu ÖSTERREICH sagt: "Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen, wenn sich Bürgermeister Ludwig traut, Kindergärten und Schulen nachhaltig zu verbessern, die Wirtschaft effizient anzukurbeln und der Freunderlwirtschaft ein Ende zu setzen!"

Verlockend. In der SPÖ mehren sich die Stimmen, die sich damit anfreunden können. Die Neos müssten sich wohl mit einem Bildungsressort zufriedengeben, das ihnen die SPÖ "schenken" müsste, weil sie allein keinen Sitz im Stadtrat schaffen, während Türkis und Grün mindestens zwei Ressorts verlangen würden.

Noch etwas passt: Die Freunderlwirtschaft in manchen Ressorts ärgert Ludwig ohnehin seit Jahren und die Wirtschaft ankurbeln wollen Stadtrat Peter Hanke und er sowieso

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten