Jahreszeugnis: Rot-Grün hat Fünfer ausgebessert

ÖSTERREICH-Umfrage

Jahreszeugnis: Rot-Grün hat Fünfer ausgebessert

Vor einem Jahr lag Rot-Grün in Wien völlig am Boden – jetzt geht es langsam aufwärts.
Wien. Zum Jahreswechsel 2018/19 bot die rot-grüne Stadtregierung ein Bild des Jammers: Die SPÖ hatte sich noch immer nicht vom brutalen Kampf um die Nachfolge von Michael Häupl erholt, Michael Ludwig fasste gerade langsam Tritt als Bürgermeister.
 

© oe24

Im Jänner 2019 waren noch 56 Prozent unzufrieden mit Rot-Grün, jetzt sind 57 Prozent zufrieden mit dem Duo Ludwig & Hebein
 
Die Grünen litten unter dem langen, schmerzhaften Abschied von Maria Vassilakou – und dem chaotischen Wahlmodell, an dessen Ende Birgit Hebein als Siegerin hervorging. Die damalige große ­ÖSTERREICH-Umfrage zeigte: Rot-Grün hatte keine Mehrheit mehr, stolze 56 Prozent waren sehr unzufrieden oder unzufrieden mit der rot-grünen Stadtregierung.
 

© oe24

Radweg-Offensive: Fast jeder Zweite meint, dass die Stadt ausreichend Radwege habe. Ein weiterer Ausbau wäre politisch riskant
 
Trendwende. Seither gelang dem neuen Wiener Spitzenduo Ludwig & Hebein aber eine respektable Trendwende: In der aktuellen Umfrage von Research Affairs mit 400 befragten Wienern von 29. 11. bis 5. 12. (max. Schwankungsbreite 5 %) hat sich die Zufriedenheit glatt umgedreht: 57 Prozent der Wiener sind mittlerweile eher oder sehr zufrieden mit der Arbeit der rot-grünen Stadtregierung.
 

© oe24

Scooter-Ärger: Zwei Drittel sehen die Leih-E-Scooter in der Stadt als Belästigung. Hier hat Rot-Grün dringenden Handlungsbedarf

Liebe zu Wien. Sensationelle 82 Prozent leben gerne in Wien. Hauptgrund ist wohl, dass die Verwaltung – siehe Einzelnoten im Zeugnis – gut funktioniert. Aber: Bei den Radwegen und E-Scootern braucht man jetzt Fingerspitzengefühl … (gaj)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten