Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Kriegen wir bald die Chaos-Regierungen?

Die Stimmung vor den Landtagswahlen wird immer hitziger. Es geht um mehrere spannende Fragen.
Erstens: Wie zornig sind die Wähler nach all den Korruptionsfällen – und wie stark trifft dieser Zorn die FPK in Kärnten?
Zweitens: Wie viele Proteststimmen gibt es für Stronach? Oder setzen sich die „Landesväter“ wie Erwin Pröll wieder durch?
Vor allem aber: Kann in den Bundesländern künftig überhaupt noch regiert werden? Oder droht uns ein Parteien-Chaos, wo Streit und Blockade künftig Programm sind?

In Kärnten ist das Regierungs-Chaos bereits absehbar. Dort wird man künftig vermutlich bis zu vier Parteien zum Regieren brauchen.
Die jetzt angekündigte Koalition SPÖ-Grüne-ÖVP-Stronach wirkt bei allem Frust über die Korruption der Haider-Erben wie ein Horrorszenario. Kann sich irgendjemand vorstellen, dass sich diese Regenbogen-­Koalition je auf etwas anderes einigen wird, außer dass Dörfler pfui und Kärnten irgendwie lei-lei ist?
 

In Niederösterreich ist die Regierungs-Zukunft noch chaotischer. Tritt Pröll ab, wenn die ÖVP die „Absolute“ verliert? Kommt dann Schwarz-Grün? Oder Schwarz-Rot als Aufguss des Bundes-Frusts?
Leicht möglich, dass wir sehr bald den Tag erleben, an dem wir uns nach klaren Verhältnissen sehnen. Weil es besser ist, wenn ein Land regiert statt blockiert wird. Und weil es in Zeiten wie diesen auch Mut zu Entscheidungen braucht und nicht nur taktischen Koalitions-Poker.
Chaos und Blockade in allen Regierungen – das wäre ein Horror.

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten