Das sagt ÖSTERREICH

Wolfgang Fellner

Das sagt ÖSTERREICH

VP in der Lehrer-Falle, SPÖ wieder auf Banken-Trip

Die neue Gallup-Umfrage nach den Aufregern der letzten Woche zeigt: Die SPÖ hat das Wahl-Debakel von Salzburg überraschend schnell verdaut -und unter ihrem neuen "General" Darabos den besten Start in den Wahlkampf erreicht.

Die zwar billige, aber treffende Ansage des Kanzlers, dass die Banken das Hypo-Debakel zahlen sollen, bringt der SPÖ wieder den "Gerechtigkeits-Bonus", der in diesem Jahr wohl wahlentscheidend wird.

Die ÖVP hat wieder ihr altes Problem: dass sie von den Roten zur Banken- und Blockierer-Partei "gespint" wird. Die ÖVP wird aufpassen müssen, dass sie den Aufstand der kleinen Steuerzahler gegen die Banken und jenen der Eltern gegen die Lehrer-Bonzen nicht wieder mal dramatisch unterschätzt.

Laut Gallup sind 72 %der Wähler für die Banken-Abgabe und gut 80 % für ein neues Lehrer-Dienstrecht.

Die Stimmung bringt Androsch auf den Punkt: "Raus aus der Geiselhaft der Lehrer-Gewerkschaft!"

Die Grünen sind am Weg zu Platz 3 und in die nächste Regierung

Die wahre Sensation der Gallup-Umfrage ist, dass die Grünen offenbar knapp davor stehen, die FPÖ als "Nummer 3" zu überholen.

Ein 20-%-Ergebnis der Grünen bei der Herbst-Wahl ist nicht mehr so unrealistisch. Damit wird immer wahrscheinlicher, dass die Große Koalition im Herbst endet -und eine Dreier-Koalition mit Grün und Stronach kommt. Wer Erster wird, kann -so wie Salzburgs Haslauer - die Grünen in die Regierung holen.

So wie's heute aussieht, ist das Werner Faymann, der dann rot-grüne Rache an Schwarz-Grün in den West-Ländern nehmen wird...

Meinung an: wolfgangfellner@oe24.at

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten