Zelte für 300 Flüchtlinge errichtet

Salzburg

Zelte für 300 Flüchtlinge errichtet

Sollen bis Ende nächster Woche durch Container ersetzt werden.

Auf dem Gelände der Schwarzenbergkaserne in Salzburg wird noch am Freitag mit dem Aufbau von Zelten für rund 300 Flüchtlinge begonnen. Dies haben das Verteidigungs- sowie Innenministerium am Nachmittag gegenüber der APA bekannt gegeben. Die Zelte sollen sukzessive bis Ende nächster Woche durch Container ersetzt werden.

Es handle sich um eine Fläche bei der Schwarzenbergkaserne im Salzburger Ortsteil Wals-Siezenheim. Rund 30 Zelte sollen aufgestellt werden. Laut Verteidigungsressort wird derzeit geprüft, ob Soldaten des Salzburger Militärkommandos beim Aufbau helfen können. Mit den Aufstellarbeiten wird demnächst begonnen, erklärte ein Sprecher.

Untergebracht werden vor allem neu ankommende Personen, hieß es aus dem Innenministerium. Aufgrund der Dringlichkeit handle es sich um eine kurzfristige Überbrückungsmaßnahme.

"Mit der Öffnung der Schwarzenberg Kaserne durch das Verteidigungsministerium können wir rasch Kriegsflüchtlinge vor Obdachlosigkeit schützen", ließ Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) die APA schriftlich wissen. Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) stellte sich hinter das Vorhaben: "Das Bundesheer stellt rasch Platz für Zelte zur Verfügung, um Obdachlosigkeit zu verhindern. In einem zweiten Schritt sollen auf dieser Teilfläche der Schwarzenberg-Kaserne Container aufgestellt werden, um die Unterbringung deutlich zu verbessern."
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten