10. März 2008 08:13

Modernisierung 

Vatikan will neue Todsünden

Um der Globalisierung und Modernsisierung der Gesellschaft Rechnung zu tragen, überlegt der Vatikan die Todsünden anzupassen.

Vatikan will neue Todsünden
© www.sxc.hu

Die Todsünden sind seit dem Mittelalter bekannt. Spätestens seit dem Hollywood-Film "Sieben" wissen die meisten, dass es sich dabei um Stolz, Geiz, Neid, Zorn, Wollust, Völlerei und Faulheit handelt. Laut BILD überlegt der Vatikan nun, diese traditionelle Liste zu überarbeiten.

Bischof Gianfranco Girotti, Spezialist für Beichte, hat eine neue, moderne Liste der Todsünden präsentiert.

Die sieben neuen Todsünden sind

  • Drogenhandel- und konsum
  • Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
  • Umweltverschmutzung (besonders das Einleiten von giftigen Substanzen in die Natur)
  • Prostitution
  • Genmanipulation bei Menschen
  • Andere aus Profitgier in die Armut treiben
  • Geldverschwendung für Luxusartikel




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ