Darum sollte man vorm Fliegen niemals zum Zahnarzt

Das steckt dahinter

Darum sollte man vorm Fliegen niemals zum Zahnarzt

Vor allem vor einer längeren Reise gehen viele Menschen noch einmal schnell zum Zahnarzt. Das ist aber keine gute Idee. Im schlimmsten Fall kann es während des Flugs zu schlimmen Schmerzen kommen. Dem sogenannten Höhenzahnschmerz.

Der Mediziner Dr. Jochen Schmidt erklärt gegenüber „Travelbook“, was es damit auf sich hat. „Unter kariesgeschädigten Zähnen, undichten Zahnfüllungen oder Brücken können sich kleine Luftlöcher befinden“, so der Experte. Durch den Druckunterschied im Flugzeug dehnt sich diese Luft nun aus. Es kommt zu schweren Zahnschmerzen.

Zudem kann es auch zu Zahnmark-Erkrankungen kommen. Durch den Druckunterschied kann es beim Fliegen – wie etwa auch beim Tauchen – zu Schmerzen kommen. Der Experte rät deshalb dazu, rechtzeitig einen Zahnarzttermin auszumachen.  48 Stunden nach einer Zahnbehandlung soll man keinesfalls in ein Flugzeug steigen.   

Zahnbürstentest 

Damit Karies erst gar nicht entsteht, ist regelmäßiges Zähneputzen notwendig. Der Elektrische-Zahnbürste-Test auf dem Vergleichsportal von oe24 liefert eine gute Übersicht zu den am Markt befindlichen Geräten. 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum