Hotelboom in der City geht weiter

Fünf neue Häuser

Hotelboom in der City geht weiter

Innere Stadt. Während sich die Shangri-La-Gruppe überraschend aus ihrem Wien-Engagement am Stubenring kurz vor der Eröffnung zurückgezogen hat, präsentiert der Unternehmer Martin Lenikus seine ehrgeizigen Hotelpläne für die Wiener Innenstadt. Derzeit baut er um 11 Mio. Euro ein neues Designhotel beim Hohen Markt (Lichtensteg, Ecke Kramergasse), das schon in einem Jahr eröffnet – und auch von der Lenikus-Gruppe betrieben wird.

Design-Hotelgruppe mit starkem Wien-Bezug
Das 4-Sterne-Plus-Hotel wird auf acht Stockwerken 33 Zimmer und im Dachgeschoss eine Suite beherbergen. „Bei der Gestaltung haben wir besonderen Wert auf Design, Kunst und Architektur gelegt. Die Zimmer sind so gestaltet, dass jeder Gast sofort bemerkt: ‚Ich bin Wien.‘ Dass soll dieses Haus unverwechselbar machen“, erläutert Lenikus. Die Zimmerpreise werden bei 200 Euro pro Nacht liegen.

Für Grundarchitektur und die Fassade zeichnet das Wiener Architekten-Team BWM verantwortlich. Die Innenausstattung kommt von Architekt Michael Manzenreiter, der etwa auch die Feststiege für den Opernball neu gestaltete.

Neben dem Design legt Lenikus auch Wert auf eine ökologische Bauweise. Das Hotel ist als Niedrigenergiehaus konzipiert. „Bei der Klimatisierung sparen wir so 60 Prozent Energie gegenüber herkömmlichen Hotels“, sagt Lenikus.

Drei bis fünf Design-Hotels in der Innenstadt geplant
Und er gibt sich nicht mit diesem einen Hotel zufrieden. Insgesamt seien drei bis fünf Lenikus-Hotels in der Inneren Stadt geplant: „Alle in absoluter Zentrumslage. Die City ist im 4-Sterne-Plus-Segment noch aufnahmefähig.“ Die genauen Standorte wollte er noch nicht verraten.

Autor: Christoph Mierau
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Tui-Chef: In diesen Ländern können wir urlauben
Mallorca als Top-Ziel Tui-Chef: In diesen Ländern können wir urlauben
 Der Touristiker zeigt sich optimistisch und meint, dass viele Länder auf den Sommertourismus vorbereitet seien. Voraussetzung sei aber stets die Grenzöffnung. 1
Slowenien attackiert Österreich: Streit um die Grenzöffnung
Buhlen um Austro-Touristen Slowenien attackiert Österreich: Streit um die Grenzöffnung
Für die Urlaubsländer geht es um Milliarden. Mit aller Kraft kämpfen sie um Austro-Touristen. 2
Grünes Licht für Urlaub in Österreich
Die neuen Corona-Regeln in Hotels Grünes Licht für Urlaub in Österreich
Mit wöchentlichen Tests der Tourismus-Mitarbeiter will die ­Regierung Gäste ködern. 3
Italien öffnet heute erste Adria-Strände
Rom kritisiert Reisebeschränkungen Italien öffnet heute erste Adria-Strände
Rimini und Riccione starten heute Badesaison. Wer hinwill, muss bei Rückkehr in Quarantäne. 4
10 Tipps für den Austro-Urlaub
Heimat-Urlaub wird der Hit 10 Tipps für den Austro-Urlaub
Drei Millionen fahren heuer auf Urlaub. Absoluter Favorit sind die Ferien in der Heimat. Zimmer in beliebten Orten werden daher knapp. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum