Ein Weekend auf der Wiesn

Oktoberfest

Ein Weekend auf der Wiesn

Jetzt herrscht in München für 16 Tage Ausnahmezustand: Auf der Theresienwiese hat das größte Volksfest der Welt 200-jähriges Jubiläum. Sechs Millionen Besucher werden heuer zum Bier-Umtrunk erwartet. Trotz hoher Promi-Dichte und Gedränge auf der „Wiesn“ ist erstaunlicherweise immer irgendwo noch ein Platz zu finden. Auch aus Österreich reisen wieder zahlreiche Freunde der bayrischen Folklore in Dirndl und Trachtenanzug nach München. Wie Silvio Valdec, der von Wien in die bayrische Hauptstadt fliegt: „Ich werde diesmal mit Freunden im Hofbräuhaus feiern.“

Hotspots
Das große Spektakel findet an mehreren Locations statt. Die meisten Zelte schließen allerdings um 23.30 Uhr. Nur Köflers Wiesnschänke und das Weinzelt haben bis ein Uhr morgens offen.

Und wer danach sein Gansl mit Knödel abtanzen möchte, geht in den Elektro- und House-Club „Baby“ oder ins „Pascha“(beide Maximiliansplatz 5). Empfehlenswert ist auch der „Wiesnclub“ in der Alten Kongresshalle (ab 22 Uhr, Theresienhöhe 15).

Dann ausschlafen, ausgiebig brunchen im Hotel Mandarin Oriental und vor der Abreise noch eine Runde im Englischen Garten drehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum