Reisekatalogdeutsch richtig verstehen

Verwirrend

Reisekatalogdeutsch richtig verstehen

Nach wie vor informieren sich viele Urlauber per Katalog über Angebote und entscheiden sich aufgrund der dortigen Angaben für Hotel und Ferienort. Doch die Inhalte von Reiseprospekten sollte man hinterfragen: Wussten Sie beispielsweise, dass die Aussage "beheizbarer Pool" keineswegs garantiert, dass das Schwimmbecken auch tatsächlich beheizt ist?

Richtig verstehen
Das unabhängige Reiseportal smavel.com hat gängige irreführende Formulierungen aus Reisekatalogen entschlüsselt und zusammengefasst. Denn wer den Beschreibungen in Prospekten blindlings vertraut, muss nach Ankunft manchmal erkennen: Katalogdeutsch lesen ist nicht schwer - es zu verstehen dagegen sehr.

Sicher durch den Formulierungs-Dschungel
Nur zu gern verbirgt sich hinter beschönigenden Bezeichnungen wie "aufstrebender Küstenort" oder "neu eröffnetes Hotel" eine unfertige Bauwüste. Der beworbene "unaufdringliche Service" glänzt wahrscheinlich vor allem durch Abwesenheit und das "idyllisch gelegene Hotel" ist in Sachen Infrastruktur vielleicht völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Und "15 Minuten bis zum Strand" können zu Fuß oder per Auto gerechnet sein. Ein aufmerksamer Blick und kritisches Hinterfragen können also Kummer ersparen.

Internet-Foren und Bewertungsseiten nutzen
Der Wortlaut in Reiseprospekten stellt gerne auch die unangenehmsten Gegebenheiten am Urlaubsort noch schön dar. Daher ist es ratsam, weitere Quellen bei der Entscheidungsfindung hinzuzuziehen. Eine kurze Internetrecherche kann hier oft Klarheit bringen: Hotel-Bewertungsseiten bieten ehrliche Urlaubermeinungen, und Internetforen, wie beispielsweise das smavel Reise-Forum, ermöglichen den Erfahrungsaustausch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Die neuen Regeln für den Strand
Hauptsache Abstand Die neuen Regeln für den Strand
Am 1. Juli will EU dann alle Grenzen öffnen. Einzelentscheidungen sollen für nichtig erklärt werden. 1
Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Vorsicht! Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Reisen in Gebiete, für die es eine Reisewarnung gebe, würden als grob fahrlässig eingestuft und es seien dann sogar Schadenersatzansprüche seitens des Arbeitgebers denkbar. 2
Grenzen auf: Wohin wir nun reisen können
Der große Überblick Grenzen auf: Wohin wir nun reisen können
Weiterhin kann man nicht in alle Länder wieder problemlos reisen. 3
Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Vieles ist bereits für Sommer ausgebucht Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Die Nachfrage nach Unterkünften in den Hotspots ist enorm. Vieles ist ausgebucht. 4
Unsere Seen schon fast ausgebucht
Urlaub in der Heimat boomt Unsere Seen schon fast ausgebucht
In vielen Hotels an österreichischen Seen werden die Zimmer für Juli und August knapp. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum