Wiener stürmen Ferienmesse

Urlaubsstimmung

Wiener stürmen Ferienmesse

Fixpunkt für Frühbucher und Winterverweigerer: Die Ferienmesse zeigt die schönsten Destinationen.
Der Wiener ist ein Genussurlauber. Er reist im Schnitt lieber und länger als alle anderen Österreicher. „Insgesamt 14 Tage im Jahr“, sagt Freizeitforscher Peter Zellmann. Die schönste Zeit des Jahres ist rar, durchdachte Planung ein Muss.

Der Frühjahrsbeginn mitten im Winter hat die Sehnsucht nach Sonne, Wärme und Erholung noch verstärkt. Die Ferienmesse mit allen Urlaubstrends, Top-Destinationen, Wellness-Tipps und Sonderangeboten startet Donnerstag.

Lust auf Neues
EU-Neuling Rumänien ist offizieller Partner. „Das Land am Schwarzen Meer gilt unter Fachleuten als Geheimtipp“, so Messedirektor Johann Jungreithmair. Mit Schmankerl-Verkostungen, Folklore, Film und Kunst wollen 14 rumänische Aussteller Lust auf mehr machen.

Ganz im Zeichen des grünen Herzens steht die Halle B. Dort wirbt die Steiermark, im Inland die beliebteste Destination der Wiener, mit Trachten, Gusto-Feinheiten und Ruhe-Insel.

Messebonus
Wie immer das Highlight der Ferienmesse: Der Messebonus sowie umfangreiche Gewinnspiele: Das Verkehrsbüro hat den größten Stand, in den Hallen A und B kann der Urlaub auch gleich gebucht werden. ITS Billa lockt mit günstigen Familienangeboten und African Safari bietet Foto-Workshops. Raiffeisen Reisen verlost Club-Med-Urlaube in Marokko sowie Reisen nach Bordeaux und Hamburg, Türkei-Experte Bentour belohnt jede zweite Stunde mit einem Urlaub. Auch die anderen Aussteller, vom Klassiker Spanien bis zum Exoten Iran, locken mit Sale im Jänner.

Ansturm
2006 stürmten 151.000 Wiener die Ferienmesse. Mit der Luxus Motor Show 2007 findet parallel eine weitere Messe der Superlative statt. Die Polizei rät zu öffentlichen Verkehrsmittel. Damit die Vorfreude nicht im Stauchaos endet.

Mehr Infos: www.ferienmesse.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Die neuen Regeln für den Strand
Hauptsache Abstand Die neuen Regeln für den Strand
Am 1. Juli will EU dann alle Grenzen öffnen. Einzelentscheidungen sollen für nichtig erklärt werden. 1
Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Vorsicht! Wer sich im Urlaub mit Corona infiziert, dem droht Jobverlust
Reisen in Gebiete, für die es eine Reisewarnung gebe, würden als grob fahrlässig eingestuft und es seien dann sogar Schadenersatzansprüche seitens des Arbeitgebers denkbar. 2
Grenzen auf: Wohin wir nun reisen können
Der große Überblick Grenzen auf: Wohin wir nun reisen können
Weiterhin kann man nicht in alle Länder wieder problemlos reisen. 3
Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Vieles ist bereits für Sommer ausgebucht Run auf die Seen: Hotels führen schon Wartelisten
Die Nachfrage nach Unterkünften in den Hotspots ist enorm. Vieles ist ausgebucht. 4
Unsere Seen schon fast ausgebucht
Urlaub in der Heimat boomt Unsere Seen schon fast ausgebucht
In vielen Hotels an österreichischen Seen werden die Zimmer für Juli und August knapp. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum