Erstes Hotel für Kiffer in LA eröffnet

Mutige Idee

Erstes Hotel für Kiffer in LA eröffnet

In Los Angeles wurde am Dienstag das erste Hotel für Joint-Raucher eröffnet. Das Hotel Normandie aus den 1920er Jahren im koreanischen Viertel war bisher eine ganz normale Herberge.

"Gras rauchen..."
Künftig können die Gäste für 420 Dollar für zwei Nächte in aller Ruhe ihr "Gras rauchen, ohne die Türschlitze mit einem Handtuch abdichten zu müssen", wie der Urheber der Idee, Dennis Peron, mitteilte. Ob sie dafür ihren eigenen Vorrat mitbringen müssen oder vom Hotel ausgestattet werden, ließ Peron offen.

Der Gebrauch von Marihuana zu medizinischen Zwecken ist in Kalifornien zugelassen. Im November entscheiden die Bürger des US-Westküstenstaats über eine allgemeine Legalisierung von Marihuana.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden