Hello Kitty soll für Japan werben

Botschafterin

Hello Kitty soll für Japan werben

Die Zeichentrickfigur Hello Kitty soll als Botschafterin für Japan als Urlaubsland werben. Wie die japanische Nachrichtenagentur "Kyodo News" unter Berufung auf Regierungsvertreter berichtete, wird das Ministerium für Verkehr, Tourismus und Infrastruktur das "Kätzchen" offiziell zur Tourismusgesandten küren.

Qualifiziert
Das kleine Kätzchen soll vor allem Besucher aus China und Hongkong ins Land der aufgehenden Sonne locken. Die Zeichenfigur sei wegen ihrer Beliebtheit in China "qualifiziert" für diesen Job, erklärte das Ministerium, das vor Hello Kitty bereits elf Menschen zu Tourismus-Botschaftern ernannte.

Weltweites Phänomen
Hello Kitty ist allerdings nicht nur in China beliebt: Die mit wenigen Strichen gezeichnete Katze begann ihre Karriere 1974 als Motiv auf einer Geldbörse. Seitdem mauserte sie sich zu einem weltweiten Phänomen und schmückt heute 50.000 verschiedene Produkte in 60 Ländern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden