London hat die schlechtesten Hotels

Teuer und schmutzig

London hat die schlechtesten Hotels

Wo schläft es sich am besten? Garantiert nicht in London! Das Vergleichsportal trivago.co.uk hat ein Ranking der 50 europäischen Städte mit den besten Hotelbewertungen veröffentlicht. Das Schlusslicht: London!

Diashow Die schlechtesten Hotelstädte Europas

1. London (72,2 Punkte)

2. Birmingham (74,15 Punkte)

3. Kopenhagen (74,29 Punkte)

4. Amsterdam (74,42 Punkte)

5. Paris (74,58 Punkte)

6. Genf (74,69 Punkte)

7. Frankfurt (74,88 Punkte)

8. Brüssel (74,94 Punkte)

9. Stuttgart (74,98 Punkte)

10. Nizza (75,11 Punkte)

1 / 10

Sauberkeit und Freundlichkeit bewertet
Gäste kommentierten auf dem Portal die Sauberkeit der Hotels, die Freundlichkeit des Personals und vergaben Punkte für ihren Aufenthalt. Aus diesen Bewertungen erstellte trivago das europaweite Ranking von Städten mit mehr als 50 Hotels.

Hohe Preise
London ging als eindeutiger Verlierer aus dieser Bewertung hervor. Von insgesamt 100 möglichen Punkten kamen die Hotels dort nur auf 72,2. Ein möglicher Faktor für die schlechten Bewertungen in London ist der Preis, der sich oft gravierend auf die Bewertungen auswirkte.

Die Gewinner
Mit einer Online-Bewertung von im Schnitt 82,32 Punkten sicherte sich Dresden den Gesamtsieg. Der 2. Platz geht an Krakau (Polen) und Platz 3 an Brügge (Belgien). Österreichische Vertreter findet man mit Salzburg auf Platz 13 und Wien belegt den 23. Platz.

Diashow Die besten Hotelstädte Europas

1. Dresden (82,32 Punkte)

2. Krakau (81,09 Punkte)

3. Brügge (81,03 Punkte)

4. Venedig (80,72 Punkte)

5. Bologna (80,69 Punkte)

6. Budapest (80,24 Punkte)

7. Florenz (79,75 Punkte)

8. Bukarest (79,6 Punkte)

8. Valencia (79,6 Punkte)

10. Prag (79,51 Punkte)

1 / 10

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
Drei österreichische Skigebiete in den Top 10
Best Ski Resorts 2020 Drei österreichische Skigebiete in den Top 10
Die international renommierte Studie BEST SKI RESORT 2020 zeigt die Entwicklung des Wintertourismus in der Alpenregion auf. Drei österreichische Skigebiete sind vorne dabei, während der Gesamtsieger aus der Schweiz kommt. 1
Tour ins Innere eines Gletschers
Ab ins ewige Eis Tour ins Innere eines Gletschers
Mehr als 900 Gletscher findet man in den heimischen Bergen. Doch eine Sache ist einmalig, nicht nur in Österreich, sondern auf der ganzen Welt: jene riesige Eishöhle im Hintertuxer Gletscher im Zillertal. 2
Malta individuell entdecken
Sonne & Wärme tanken Malta individuell entdecken
Historisches Farmhaus statt Hotel, Kajaktour statt Partyboot und alte Wanderwege statt ausgetretener Pfade – das maltesische Inseltrio bietet individuelle Optionen für eine Auszeit in der Sonne. 3
Zwischen Feuer, Wasser, Erde und Luft
Madeira Zwischen Feuer, Wasser, Erde und Luft
Immerhin gedanklich können wir ja in die Ferne schweifen, zum Bespiel auf die traumhafte Atlantikinsel Madeira. 4