Mit dem Schiff
 nach Budapest

Donauträume

Mit dem Schiff
 nach Budapest

Sie ist der Star unter Europas Flüssen – die Donau. Rund 80 Schiffe sind in der Saison hier unterwegs. Kreuzfahrten starten gewöhnlich in Passau und führen durch die Weinberge der Wachau nach Wien. Sie können aber auch in Wien-Nussdorf an Bord der MS Princess Sophie gehen und während einer 15-tägigen Reise bis zum Stromkilometer null am Schwarzen Meer fahren.

Budapest
An Aulandschaften vorbei geht es über Esztergom nach Budapest, wo sich die Gelegenheit zu einem Besuch der Donau-Metropole bietet.

Länder-Tour
Ein Highlight auf der Reise ist das Donaudelta mit seinen weitverzweigten Wasserarmen, Seen und Inseln, auf denen seltene Vogelarten, Wildpferde und Wasserpflanzen beheimatet sind. Ein weiterer Grund für die Popularität dieser Flusskreuzfahrt sind die zahlreichen attraktiven Orte entlang der Donau, die man mühelos besuchen kann. Wie zum Beispiel die serbische Stadt Novi Sad mit der Festung Peterwardein oder Belgrad mit seinem Künstlerviertel. Zu den Höhepunkten zählen auch die ehemalige bulgarische Hauptstadt Veliko Tarnovo, ein Busausflug entlang des Donau-Schwarzmeer-Kanals sowie die Hafenstadt Constanta am Schwarzen Meer. Preis 1.249,- p.P.

Info und Buchung: www.mccruise.at

Programm

1. u. 2. TAG

Wien–Budapest 
Stromabwärts geht es von Nussdorf nach Budapest mit Stadtbesichtigung und Ausklang auf der Zitadelle auf dem Gellertberg.

3. u. 4. TAG:
Kalocsa–Belgrad 
Nach einem Ausflug in die Puszta und einer Besichtigung von Novi Sad fährt die MS Princess Sophie direkt nach Belgrad.

5. u. 6. TAG:

Eisernes Tor–Rousse 
Nach der Fahrt entlang des Karpatendurchbruchs stehen Nikopol, Arbanassi und Veliko Tarnovo in Bulgarien auf dem Programm.

7. u. 8. TAG:

Rumänien
Von Cernavoda geht es per Bus nach Constanta, dem zweitgrößten Hafen am Schwarzen Meer. In Cernavoda legt das Schiff Richtung Stromkilometer null ab. Hier ist der Umkehrpunkt erreicht.

9. u. 10. TAG:

Rückfahrt
Durch die Aulandschaften der Dobrudscha und Walachei Richtung Giurgiu und weiter nach Bukarest.

11.–15. TAG:

Ungarische Wachau–Wien 
Entlang der Karpaten nach Budapest (Ausflug zum Donauknie), nach Szentendre und Wien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden