Sharajah: Neues Urlaubsziel nahe Dubai

Perle in den Emiraten

Sharajah: Neues Urlaubsziel nahe Dubai

Ein neuer Wüstenstaat gilt als Geheimtipp für Winterflüchtige: Sharjah, gerade mal zehn Autominuten nördlich von Dubai, will vor allem mit Kunst punkten: So wurde die Wüstenstadt Sharjah-City erst kürzlich zur „Hauptstadt der islamischen Kultur 2014“ gewählt.

Dazu unterhält das drittgrößte Emirat über 20 Museen und eine Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Bleibenden Eindruck hinterlassen die Goldkuppel am Al Mujjara Souk, die Faisal-Moschee, der Brunnen am Ittihad Square oder das sieben Meter hohe Islamdenkmal mit einem Riesenkoran am ­Kitab Square.

Shopping ist hier noch billiger als in Dubai
Verpassen darf man keinesfalls den Sharjah Souk – schon von Weitem zu erkennen an den Windtürmen. In der klimatisierten Shopping-Mall mit Hunderten von Geschäften und Boutiquen gibt es alles billiger als in Dubai.

Als „Venedig von Sharjah“ gilt der rund ein Kilometer lange Al-Qasba-Kanal: Zwischen zwei Lagunen ist eine Flaniermeile mit zahlreichen Restaurants angesiedelt.

Goldene Sandstrände und traumhafte Landschaft
Sharjah – an zwei Meeren gelegen, dem Persischen Golf und dem Golf von Oman – ist nicht ganz so schnelllebig wie Dubai und wirkt authentischer. Von allen Emiraten bietet es die größte landschaftliche Vielfalt – von goldenen Sandstränden über das ­Hajargebirge bis hin zum ältesten Mangrovenwald Arabiens. Weiteres Highlight: die weite Wüste, die einen Einblick in das Leben der Beduinen gibt.

Emirat Sharjah
Anreise: Direktflüge nach Sharjah oder Dubai. Distanz Sharjah–Dubai: 10 bis 20 Autominuten.
Angebot: Woche mit Frühstück im Vier-Sterne-Hotel Coral Beach Resort inklusive Flug ab/bis Wien ab 825 Euro pro Person (www.fti.at).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden