Hier hat Frau Holle das Sagen

Naturschnee

Hier hat Frau Holle das Sagen

Natur pur! Einige Skigebiete bieten Winterspaß im puren Naturschnee - ganz ohne Schneekanonen. Das sind Österreichs schönste "Schneelöcher".

Diashow Hier gibt es Pistenspaß im Naturschnee

Schneeparadies Planneralm

Das höchstgelegene Skidorf der Steiermark ist ein wahres Schneeloch.

Schneeparadies Planneralm

Von Anfang Dezember bis Ende April garantiert die Planneralm bei Donnersbach aufgrund ihrer günstigen Lage zwischen 1.600 und 2.200 Meter Seehöhe hervorragende Pistenbedingungen mit 100 Prozent Naturschnee.

Skigebiet Damüls-Mellau

Das größte Skigebiet des Bregenzerwalds finden Wintersportler in Damüls-Mellau vor.

Skigebiet Damüls-Mellau

Die Schneesicherheit von Damüls ist seit 2005 mit dem Titel "schneereichstes ständig bewohntes Dorf der Welt" bestätigt.

Igludorf am Glungezer

Im Skigebiet, das eine der längsten Abfahrten Tirols (15 Kilometer) offeriert, geht es geruhsam zu. Lauten Après-Ski-Trubel sucht man hier vergebens.

Igludorf am Glungezer

Für Schneefans, die abseits der Piste nach Erlebnissen suchen, hält der Glungezer ein besonders reizvolles "Ausflugsziel" bereit: das Igludorf.

Feuerkogel bei Ebensee

In den letzten Jahren hat sich der oberösterreichische Feuerkogel bei Ebensee vom Geheimtipp zum feinen Skigebiet gemausert.

1 / 7

Igludorf am Glungezer
Am Glungezer bei Hall in Tirol fühlen sich Naturliebhaber besonders wohl, und das nicht nur, weil die Pisten rund um die drei Aufstiegshilfen ohne Kunstschnee auskommen. Im Skigebiet, das eine der längsten Abfahrten Tirols (15 Kilometer) offeriert, geht es geruhsam zu. Lauten Après-Ski-Trubel sucht man hier vergebens.

Für Schneefans, die abseits der Piste nach Erlebnissen suchen, hält der Glungezer ein besonders reizvolles "Ausflugsziel" bereit: das Igludorf an der höchsten Erhebung der Skidestination, dem Glungezer, auf etwa 2.600 Meter Seehöhe. Zu erreichen sind die zehn Iglus nur mit Schneeschuhen oder auf Tourenskiern. Zu Belohnung für den Aufstieg eröffnet sich von der Sonnenterrasse und der Schneebar der Blick auf 500 Gipfel und Übergänge.
Mehr Infos: www.hall-wattens.at


Traumhaftes Schneereich

Das größte Skigebiet des Bregenzerwalds finden Wintersportler in Damüls-Mellau vor: Die 2010 vereinten Gebiete Damüls und Mellau - 2010 vom Ski-Guide des ADAC als "Aufsteiger des Jahres" gekürt - bieten optimale Pistenverhältnisse. Die Schneesicherheit von Damüls ist seit 2005 mit dem Titel "schneereichstes ständig bewohntes Dorf der Welt" bestätigt. Bekannt ist der Ort auch dafür, dass die Pisten direkt vor der Haustüre beginnen.
Mehr Infos: www.mellau-damuels.at


Schneeparadies Planneralm

Das höchstgelegene Skidorf der Steiermark ist ein wahres Schneeloch, das mit zwei Sesselliften, zwei Schleppliften und Übungsliften aufwartet. Von Anfang Dezember bis Ende April garantiert die Planneralm bei Donnersbach aufgrund ihrer günstigen Lage zwischen 1.600 und 2.200 Meter Seehöhe hervorragende Pistenbedingungen mit 100 Prozent Naturschnee.
Mehr Infos: www.planneralm.at


Geheimtipp Feuerkogel

In den letzten Jahren hat sich der oberösterreichische Feuerkogel bei Ebensee vom Geheimtipp zum feinen Skigebiet gemausert. Neu ist der Drachenpark, der den kleinen Besuchern diesen Winter vielseitiges Vergnügen im Naturschnee beschert. Der Drachenpark ist das Revier von Franzi, dem schüchternen Drachen. Auf der "DrachenRennbahn" üben die jungen Skifahrer erste Schwünge, während sich besonders mutige Kids im "DrachenFlugpark" bereits über Rails, Wellen und Sprungschanzen manövrieren.
Mehr Infos: www.feuerkogel.net

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden