Vulkan Nevado del Ruiz spuckt Asche

Kolumbien

Vulkan Nevado del Ruiz spuckt Asche

Eine Aschewolke aus dem Vulkan Nevado del Ruiz hat in Teilen Kolumbiens den Flugverkehr lahmgelegt. Nach einem Erdbeben begann der Vulkan, Asche zu spucken, berichteten Vulkanologen am Mittwoch (Ortszeit) und warnten vor einem möglichen Ausbruch in den nächsten Tagen oder Wochen. Etwa 1.500 Menschen, die am Fuße des Nevado del Ruiz leben, mussten ihre Häuser verlassen. Die Behörden fürchten, dass die Aktivität in dem schneebedeckten Vulkan Lawinen auslösen könnten.



Flughäfen gesperrt

Die Behörden sperrten wegen der Gefahr für den Flugverkehr mehrere Flughäfen in der Region. Der Vulkan ist verantwortlich für die schlimmste Naturkatastrophe in der Geschichte Kolumbiens. Am 13. November 1985 wurde der Ort Armero vollständig von einer Schlamm- und Gerölllawine begraben. Etwa 25.000 der 27.000 Einwohner starben. Vulkanaktivität hatte die Lawinen ausgelöst.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
Drei österreichische Skigebiete in den Top 10
Best Ski Resorts 2020 Drei österreichische Skigebiete in den Top 10
Die international renommierte Studie BEST SKI RESORT 2020 zeigt die Entwicklung des Wintertourismus in der Alpenregion auf. Drei österreichische Skigebiete sind vorne dabei, während der Gesamtsieger aus der Schweiz kommt. 1
Tour ins Innere eines Gletschers
Ab ins ewige Eis Tour ins Innere eines Gletschers
Mehr als 900 Gletscher findet man in den heimischen Bergen. Doch eine Sache ist einmalig, nicht nur in Österreich, sondern auf der ganzen Welt: jene riesige Eishöhle im Hintertuxer Gletscher im Zillertal. 2
Malta individuell entdecken
Sonne & Wärme tanken Malta individuell entdecken
Historisches Farmhaus statt Hotel, Kajaktour statt Partyboot und alte Wanderwege statt ausgetretener Pfade – das maltesische Inseltrio bietet individuelle Optionen für eine Auszeit in der Sonne. 3
Zwischen Feuer, Wasser, Erde und Luft
Madeira Zwischen Feuer, Wasser, Erde und Luft
Immerhin gedanklich können wir ja in die Ferne schweifen, zum Bespiel auf die traumhafte Atlantikinsel Madeira. 4