Entgeltlicher Content
Auf den Märkten Thailands

Thailand meets Austria

Auf den Märkten Thailands

Während der Thai-Smiley-fant durch den Naschmarkt in Wien schlendert, erinnert er sich an die vielen Märkte seiner Heimat. 

Thailand bietet die volle Bandbreite für Shoppingbegeisterte. Ob auf Straßenmärkten oder in modernen Shoppingcentern, hier bleibt kein Wunsch offen.

Pionier der Shoppingcenter 

Die modernen Shoppingcenter in Bangkok beeindrucken mit vielfältigen Geschäften, Restaurants, Service- und Unterhaltungsangeboten. Die meisten Einkaufszentren findet man entlang der Sukhumvit, Ploenchit und Silom Road. Das Siam Centre, der CentralWorld Komplex oder das MBK-Center sind die beliebten Malls der Stadt. Das Siam Paragon beeindruckt als das neumodische Shoppingcenter der Superlative. Auf 500.000 m² bietet das Luxuskaufhaus über 250 Geschäfte, zahlreiche Restaurants, über 50 Bowlingbahnen, 16 Hightech Kinosäle und vieles mehr. Außerdem befindet sich darin auch die Siam Ocean World, ein riesiges Aquarium mit über 30.000 Meeresbewohnern und 400 verschieden Arten, die hier sogar mit Glasbodenbooten entdeckt werden können. 

Diashow: Shopping in Thailand

1/7
Bunte Keramik
Shoppingcenter in Bangkok
2/7
Bunte Keramik
Chiang Mai Flower Market
3/7
Bunte Keramik
Schwimmender Markt
4/7
Bunte Keramik
Schwimmender Markt Samut Prakan
5/7
Bunte Keramik
Thai Spezialitäten am Ratchaburi Markt
6/7
Bunte Keramik
Handgemachter Thai-Besen
7/7
Bunte Keramik
Bunte Keramik

Festival der Sinne auf Thailands Märkten 

Eine ganz andere Einkaufswelt findet man auf den vielen Märkten Bangkoks. Einkaufen macht hier mindestens genauso viel Spaß wie in den modernen Einkaufszentren. Ein Besuch auf einem der zahlreichen Frischmärkte, auf denen Obst, Fisch, Gemüse und Blumen angeboten werden, wird mit Sicherheit zum Festival der Sinne. Auch Textilien aller Art kann man in Thailand wunderbar erstehen. Viele bekannte Modemarken, die ihre Kleidung in Asien produzieren lassen, bieten hier in Originalshops ihre Kleidung viel günstiger an als in Europa. Die vielen Maßschneidereien fertigen innerhalb weniger Tage perfekt sitzende Anzüge, Kostüme oder Hemden zu erstaunlich günstigen Preisen. Diverse Straßenzüge rund um die Sukhumvit Road im Zentrum der Stadt verwandeln sich jeden Abend in einen bunten Bazar, auf dem jeder, der gerne etwas feilscht, wunderbare Schnäppchen erstehen kann. Auch die vielen traditionellen Freiluftmärkte Bangkoks sind immer einen Besuch wert.

Markt der Superlative 

Der wohl bekannteste Markt Bangkoks ist wahrhaftig ein Markt der Superlative: der legendäre Chatuchak Weekend Markt bietet auf einer Fläche von fast 40 Hektar alles, was das Herz begehrt. An den bis zu 15.000 Verkaufsständen gibt es nichts, was es nicht gibt. Ob Textilien, Nahrungsmittel, Haushaltsgegenstände und Möbel, Antiquitäten plus antiquarische Bücher und Zeitschriften, thailändisches Kunsthandwerk oder Haustiere - hier findet man alles, sofern man genug Zeit und Freude zum Handeln mitbringt. 

Blumenfreuden auf dem Pak Klong Talaat

Auf dem Blumenmarkt Bangkoks gibt es Unmengen von tropischen Früchten, herrlichen Blumen und frischen Produkten jeder Art. Vollgepackt mit bunten Ständen wird hier von thailändischen Orchideen und anderen exotischen Blüten bis hin zu Topfpflanzen und künstlichen Blumen aller Formen und Farben alles angeboten was das Herz von Blumenfreunden begeistert. Ein blumiges Kaleidoskop aus beliebten Düften von Rosen, Chrysanthemen, Leelawadee (Frangipani) und anderen betörenden Schönheiten begleitet die Besucher des Marktes. Die besten und frischesten Angebote erhalten Sie am frühen Morgen. Nachmittags und abends kommen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten.

Schwimmende Märkte in Bangkok 

Diashow: Smiley-fant an der Donau

1/2
Smiley-fant am Donaukanal in Wien
Smiley-fant in der Wachau
2/2
Smiley-fant am Donaukanal in Wien
Smiley-fant am Donaukanal in Wien

Am Donaukanal denkt der Smiley-fant an die schwimmenden Märkte in seiner Heimat. Zahlreiche dieser Märkte in und um Bangkok sind aus der Zeit übrig geblieben, in der Bangkok als das „Venedig des Ostens“ bekannt war und die Wasserwege noch als Lebensader und Verkehrs- sowie Handelswege eine zentrale Rolle in der thailändischen Hauptstadt spielten. Außer dem bekannten schwimmenden Markt von Damnoen Saduak rund 100 Kilometer außerhalb Bangkoks und dem schwimmenden Markt von Amphawa in der Provinz Samut Songkhram gibt es auch in Bangkok selbst zahlreiche kleinere schwimmende Märkte, die häufig nur am Wochenende stattfinden, wie der Taling Chan Floating Market im nördlichen Thonburi.

Gemütliches Shopping auf Koh Samui 

Während es am Chaweng Beach turbulent zugeht, ist das zauberhafte Fischerdorf am Bophut Beach auf Koh Samui eine wunderbare Alternative zur Masse. Dieses liegt ca. 15 Autominuten vom Zentrum entfernt zwischen dem Maenam und dem Big Buddha Strand, und noch immer bestimmen hier die alten Holzhäuser wie in früheren Zeiten das Gesamtbild. Während anderswo der Massentourismus einzog, herrscht im Fisherman's Village eine stilvolle, gemütliche Ruhe. Was man hier findet? Hübsche kleine Lokale, einige Boutiquen, Yoga-Retreats und Gästehäuser, die perfekt in die pittoresken Fischerhütten integriert wurden. Man kommt in den späten Nachmittagsstunden oder am besten zum Dinner und genießt romantische Stunden direkt am Meer.
 

Souvenirs aus Thailand 

© thailandtourismus.de

Im Wiener Prater entdeckt der Smiley-fant einige Souvenirs und Köstlichkeiten, die er gerne nach Thailand mitbringen würde. Auch bei einer Reise nach Thailand dürfen Mitbringsel für die Lieben in Österreich nicht vergessen werden. Welche Souvenirs aus Thailand müssen unbedingt in den Koffer? Ein besonderes Mitbringsel ist Töpferware. Hiervon gibt es in den thailändischen Dörfen eine vielfältige Auswahl von kleinen Miniaturen bis hin zu großen Vasen und Schalen. Wem die Töpferware nicht speziell genug ist, der kann auch auf klassisches Thai Porzellan, das Benjarong, als Souvenir zurückgreifen. Die farbige Variante des chinesischen Porzellans war früher Adeligen vorbehalten und ist heute noch ein exklusives Souvenir. Zu finden ist das Porzellan auf dem Chatuchak Markt sowie anderen auf Töpferei spezialisierten Märkten. Handgewebte Seidenschals aus den thailändischen Seidendörfern sind ein weiteres authentisches Geschenk aus Thailand. Wer den thailändischen Geschmack mit nach Hause nehmen möchte, sollte unbedingt Gewürze wie Chili, Curry oder Zitronengras mitbringen. Handgefertigte Kerzen, Wachsfiguren oder individuell angefertigte Bilder sind außerdem schöne Mitbringsel. Die Vielfalt an speziellen Souvenirs lässt in Thailand Urlauberherzen höher schlagen.

Lesen Sie mehr von der Reise des Thai-Smiley-fants durch Österreich und den Stränden Thailands!

 
Mehr Infos zu Thailand unter www.thailandtourismus.at