Die Kaprun Hochgebirgsstauseen

Ein Ausflugsziel für Jung und Alt

Die Kaprun Hochgebirgsstauseen

Smaragdgrüne Seen, saftig grüne Wiesen und reinweiße Gletscher. Eine traumhafte Berglandschaft und viele Aktivitäten bieten die Kaprun Hochgebirgsstauseen von VERBUND. 

Auffahrt zu den Stauseen

Ausgehend vom Parkhaus Kesselfall in Kaprun gelangt man mit Transferbussen zum Stausee Mooserboden auf 2.040 m. Wie zwei Fjorde liegen die beiden türkisblauen Stauseen Wasserfallboden und Mooserboden, eingebettet zwischen den Dreitausender-Gipfeln der Alpen, an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern. Wer möchte, kann sich von einem kostenlosen Multimedia Guide schon während der Auffahrt und anschließend beim Erkunden der Stauseen begleiten lassen. Dieser berichtet in Hörbuchqualität von geschichtlichen Hintergründen, dem Zusammenspiel von Natur und Technik und vom Mythos Kaprun.  
 
© Verbund
 

Wanderwelt & Verköstigungen

Rund um den Stausee befinden sich zahlreiche Einstiege für gemütliche Wanderungen sowie hochalpine Touren. Eine optimale Wanderung für Familien und Genussgeher ist der 40-minütige Kräuterlehrpfad vom Bergrestaurant Mooserboden hinunter zur Fürthermoar Alm. Die urige Almhütte lädt zum Verweilen ein und verköstigt ihre Gäste mit heimischen Schmankerln, welche mit Produkten aus eigener Herstellung zubereitet werden. Kinder erfreuen sich am Streichelzoo und verschiedenen Spielmöglichkeiten. 
 
Auch das Bergrestaurant Mooserboden und zwei Kioske sättigen hungrige Gäste. Durch den 15-minütigen Aufstieg vom Mooserboden auf die Höhenburg kann ein kleiner Gipfelsieg erreicht werden. Belohnt wird man mit einem 360° Rundumblick auf die Hochgebirgswelt. 
 
© Verbund
 

Erlebnisse für Groß und Klein

Begeisterte „Kraxler“ können sich in der Klettersteigarena Höhenburg und beim Staumauer Klettersteig austoben. Beim Kinder-Strompfad lernen die kleinen Wissbegierigen spielerisch mehr über Natur, Technik und Wasserkraft. Jedes erste Wochenende von Juli bis Oktober bietet der Flying Fox einen besonderen Nervenkitzel. An ausgewählten Sonntagen kann man an einem Spaziergang mit Lamas und Alpakas teilnehmen. 
 
© Verbund
 

Ein Blick hinter die Kulissen der Wasserkraft

Wer mehr über die Funktionsweise der Wasserkraft, das Zusammenspiel von Natur und Technik und über die Geschichte der Staumauern erfahren will, kann bei einer der täglich stattfindenden Staumauerführungen teilnehmen. Dabei kann auch das Innere der Staumauern besichtigt werden. Im Sommer gibt es jeden Dienstag eine Staumauerführung speziell für Kinder. Auch die Erlebniswelt Strom, die Ausstellung bei der Höhenburg, gibt Einblicke in die Welt der Wasserkraft und die Geschichte der imposanten Bauwerke. 
 
© Verbund
 
Weitere Infos unter: www.verbund.com/kaprun