Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

Reisetipp für 2021

Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

Burgen und Schlösser zählen zu den größten Schätzen Tschechiens. Stolze königliche Burgen und anmutige Schlösser, reizvolle Gärten, altertümliche Schätze, Legenden und Geheimnisse locken die Besucher nach Tschechien.

Uneinnehmbare Festungen, rebellische Basteien, Märchenschlösser und amüsante Lustschlösser in großen gepflegten Parkanlagen – das sind Orte, wo die Vergangenheit auflebt. Die Führungen sind dank historischer Kostüme, alter Musik und Tanz, Fechter und Falkner abwechslungsreich, in einigen Burgen und Schlössern finden Sie sogar Gespenster!  

1. Schloss Lednice (dt. Eisgrub) in Südmähren

Das Schloss Lednice ist ein Kleinod der Kulturlandschaft Lednice-Valtice, die als größter Landschaftskomplex Europas seit 1996 Teil der UNESCO ist. Beim Besuch dieses Schlosses begibt man sich auf die Spuren von Fantaghiro und vielen anderen Märchen, die hier gedreht worden sind. Die Besichtigungstrassen im Innenbereich des Schlosses führen durch Repräsentationssäle, das Appartement des Fürsten, die Zimmer der Prinzen und Prinzessinnen und das Puppenmuseum. Eine Besichtigung wert sind außerdem der französische Garten mit dem Palmenhaus, der Freimaurergarten und der Schlosspark, wo auch ein römisches Aquadukt, ein Aussichtsturm des Minaretts und das Maurische Wasserwerk mit Schiffanlegestelle zu finden sind. Im Lauf der Saison finden auf dem Schloss Fecht- oder Raubvogelschauen, Blumenausstellungen und Promenadenkonzerte statt. 

Die 700 Jahre vorbildliche Pflege merkt man dem Schlossgelände deutlich an. Seit dem Jahr 1322 hatten die Liechtensteins das Herrschaftsgut Lednice in ihrer Verwaltung. Seine heutige Form verliehen sie dem Schloss in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sie bauten Lednice zu einem Sommersitz im Stil der englischen (Neo-) Gothik um. Die Besichtigung des Schlosses ist ein luxuriöses Erlebnis, bei dem man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. 

2. Schloss Hrubá Skála in der Liberecer Region 

© Czech Tourism/Václav Bacovský
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Das Schloss Hrubá Skála ist eigentlich ein Schlosshotel, das zur Entspannung am Adelssitz im Böhmischen Paradies einlädt. Hier wartet eine gelungene Verbindung aus Wellness und Romantik auf die Besucher. Das Erholungsangebot reicht von Massagen über Salz-, Moor- oder Honigbäder, Packungen und Regenerationsanwendungen. Im Hotelrestaurant genießen Sie vorzügliche Speisen während Sie in der mittelalterlichen Schenke Menüs mit historischer Thematik verzehren können.

In unmittelbarer Nähe kann man außerdem die Felsenstadt besichtigen oder den Ausblick von einem der unzähligen Aussichtspunkten genießen. Zahlreiche Wander- und Radwege laden dazu ein die Region aktiv zu erkunden. Der Rundwanderweg Hrubá Skála beispielsweise startet und endet beim Schloss. Über schöne Waldwege geht es vorbei an Aussichtspunkten, von denen man einen atemberaubenden Blick auf das Schloss Hrubá Skála hat. Auch an der Burg Valdštejn, der ältesten Burg der Region, kommt man vorbei.  

3. Böhmerwälder Drei-Burgen-Eck in der Pilsner Region (Velhartice, Rabí und Kasperk) 

Der Böhmerwald erstreckt sich in Süd- und Westböhmen, rund zwei Fahrstunden von Prag entfernt. Hier hat man das Gefühl in einer anderen Welt angekommen zu sein. Eine Welt mit tiefen Wäldern, altertümlichen Städten und mittelalterlichen Burgen. Das Gebiet mit den drei bedeutendsten Böhmerwälder Burgen, die recht nahe beieinander liegen, nennt man „Böhmerwälder Drei-Burgen-Eck“. Es besteht aus den drei Burgen Velhartice, Kašperk und Rabí. Welche der drei Burgen die schönste ist, können sie bei einem Besuch im Böhmerwald selbst entscheiden.

Burg Kašperk

© Czech Tourism/David Charouz
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Wenn Sie aus dem nahe gelegenen Kašperské Hory (Bergreichenstein) zu Fuß zur Burg Kašperk aufbrechen, werden Sie am eigenen Leib erfahren, warum sie die Bezeichnung höchstgelegene Königsburg Böhmens trägt. Mit ihrer Lage in 886 m über dem Meeresspiegel können Sie sich auf einen langen Aufstieg gefasst machen. Doch von Burg Kašperk aus eröffnet sich Ihnen einer der schönsten Ausblicke auf den gesamten Böhmerwald mit seinen sanften Hügeln und langgezogenen Tälern. Vom Drei-Burgen-Eck bietet Kašperk die meisten geführten Besichtigungen an – vom klassischen Rundgang mit Fremdenführer, der Ihnen das Alltagsleben auf einer mittelalterlichen Burg vorstellt über den thematischen Rundgang zum Bau einer mittelalterlichen Burg bis zu interaktiven Besichtigungen für Kinder.  

Burg Velhartice

© Czech Tourism
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Burg Velhartice liegt am Fuße des Böhmerwaldes nur einen Katzensprung von Sušice entfernt und ist in der Touristensaison gut auf die Besucher vorbereitet. Im Rahmen der geführten Besichtigung unter anderem durch die Kellerräume mit Zisterne, die Interieurs des gotischen Paradies-Palastes, den Wehrturm Putna und über die einzigartige Steinbrücke, die sie miteinander verbindet, tauchen Sie in das Leben im Mittelalter ein. Außerdem können Sie sich auf den Renaissance-Palast und die ehemalige Burgbrauerei mit Restaurant freuen. Den Burgbesuch können Sie mit einem Spaziergang, beispielsweise rund um das Freilichtmuseum in der Vorburg, verbinden. Dieses besteht aus historischen Gebäuden, die für diese Gegend typisch sind und die aus den umliegenden Gemeinden hierher gebracht wurden. 

Burg Rabí 

© Czech Tourism/Mark BBDO
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Nur ein paar wenige Kilometer von Velhartice entfernt liegt die größte Burgruine Tschechiens – Burg Rabí – die den Beinamen „Königin unter den tschechischen Burgen“ trägt. Die mittelalterliche Burg spielte in der Vergangenheit eine wichtige Rolle. Sie schützte den Handelsweg und die einst ertragreichen Lagerstätten von Waschgold im Böhmerwälder Fluss Otava. Das machte aus der Burg ein beliebtes Angriffsziel, und sie wurde auch deshalb mit mächtigen Burgmauern ausgestattet. Insgesamt haben diese eine Länge von knapp 3 km. Von der Burg ist bis heute nur der Torso erhalten geblieben, und deshalb führen die Besichtigungen nur durch die Räume des ehemaligen Palastes, die Kellerräume und durch den Turm. 

4. Schloss Telč in der Region Vysočina  

© Czech Tourism/Ladislav Renner
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Telč ist eine märchenhafte Stadt, die das perfekte Beispiel für italienische Renaissancekunst  ist und neben dem romantischen Schloss einen der schönsten Marktplätze Europas hat. Das Schloss zählt zu den Perlen der Renaissancearchitektur in Mähren. Hier treten Sie ein in die Welt der eleganten italienischen Renaissance, durchqueren die märchenhaften Räume des Schlosses und lernen den Ort kennen, der aufgrund der malerischen und persönlichen Pracht von Filmemachern aus der ganzen Welt aufgesucht wird. Sie werden selbst erkennen, dass das Schloss in Telč sehr wohl den Anspruch besitzt, Teil des Kulturwelterbes der UNESCO zu sein. Bei einer Besichtigung kann dank der Sorgfalt der Schlossbesitzer noch heute das ursprüngliche Interieur bewundert werden und das Ergebnis des Umbaus von einer gotischen Burg zu einem komfortablen Adelssitz im Stil der italienischen Renaissance bestaunt werden. Der Goldene Saal, der Ritter- und der Afrikasaal, sowie die Gemächer der letzten Schlossbewohner und die Bibliothek können außerdem besichtigt werden. In der Umgebung von Telč können zwei weitere wunderschöne Renaissancestädte besucht werden, Jindřichův Hradec (Neuhaus) mit einem der größten Schlossareale des Landes und Slavonice (Zlabings) mit einem wunderschönen Marktplatz.

5. Bečov nad Teplou in der Karlsbader Region 

© Czech Tourism/Ladislav Renner
Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien
× Die Top 5 Burgen und Schlösser in Tschechien

 

Dieses Schloss hat 1985 eine wahre Kriminalgeschichte erlebt. Damals suchten tschechoslowakische Kriminalbeamte fieberhaft nach einem wertvollen Gegenstand, der sich angeblich irgendwo im Land befinden sollte und für den sich ein unbekannter Fremder brennend interessierte. Die Hinweise waren sehr spärlich gesät und eine Lösung des Falls schien unmöglich. Am Ende fanden sie unter dem Fußboden der Schlosskapelle auf Schloss Bečov nad Teplou (Petschau) einen Schatz: einen wunderschön verzierten goldenen Behälter aus dem 13. Jahrhundert zur Aufbewahrung der sterblichen Überreste des hl. Maurus. Dieses Reliquiar gehört zu den schönsten mittelalterlichen Goldschmiedearbeiten und ist nach den Kronjuwelen der zweitwertvollste mittelalterliche Gegenstand in Tschechien. Das Reliquiar sowie dessen Geschichte können Sie auf Schloss Bečov bestaunen. 

Mehr erfahren über Tschechiens Burgen und Schlösser!

Wer mehr über die traumhaften Schlösser und Burgen Tschechiens erfahren möchte, kann kostenlos eine Broschüre im Handtaschenformat mit den 88 schönsten Burgen und Schlössern telefonisch, per E-Mail oder online bestellen.

Tschechische Zentrale für Tourismus
Tel.: +43/1/89 202 99
wien@czechtourism.com
www.visitczechrepublic.com