Emirates investiert 2 Milliarden Dollar

reiselust24

Emirates investiert 2 Milliarden Dollar

Artikel teilen

Entsprechend dem Markenversprechen "Fly Better" investiert Emirates über 2 Milliarden US-Dollar in den Ausbau des Borderlebnisses.

Dazu gehört ein umfangreiches Programm zur Neugestaltung von über 120 Flugzeugen mit modernster Innenausstattung, sowie eine Reihe weiterer Serviceverbesserungen in allen Kabinen.

DAS ist neu bei Emirates

© Emirates
Emirates investiert 2 Milliarden Dollar
× Emirates investiert 2 Milliarden Dollar

Neue Menüs: Auf ausgewählten Emirates-Strecken werden in der First Class neue Menüs serviert, darunter Gerichte wie gebratene Lachsforelle, Entenbrust mit Orangenthymianjus und gedünstete Broccolini und Fondant-Kartoffeln. Auch in der Business und Economy Class wurden neue Menüs eingeführt.
Neue Speiseoptionen: Ab sofort gibt es auch zahlreiche vegane Menüoptionen, diese können in allen Kabinenklassen vorbestellt werden. Für alle Genussmenschen gibt es in der First Class den weltbekannten Dom Perignon Vintage Champagner als Teil des „Dine on Demand“-Services. Emirates ist die einzige Fluggesellschaft, die diese Luxusmarke an Bord anbietet.
Auf Flügen ab Dubai bekommen Passagiere ab sofort frisches Grün von Bustanica, der größten vertikalen Farm der Welt, bei der Emirates Flight Catering Partner ist. Darüber hinaus investiert Emirates weiterhin in nachhaltige Betriebsabläufe und Lieferketten und wählt nach Möglichkeit lokale Lebensmittellieferanten, um die frischesten Produkte an Bord zu servieren.
Mehr Details zum erneuerten Speiseangebot von Emirates gibt es hier.

Kino am Himmel

© Emirates
Emirates investiert 2 Milliarden Dollar
× Emirates investiert 2 Milliarden Dollar

Alle Passagiere können ihr eigenes ice-Erlebnis vor dem Flug in der Emirates-App zusammenstellen, die dann mit ice synchronisiert wird, sobald sie an Bord gehen. First Class-Passagiere können an Bord außerdem internationale Kinosnacks bestellen, wie Hummerrollen, Sliders, Edamame und Popcorn.
Hospitality-Schulungen für das Kabinenpersonal: Gemeinsam mit der Ecole hôtelière de Lausanne, einer der weltweit führenden Hotelfachschulen, hat Emirates eine Hospitality Strategie entwickelt. Das Emirates-Kabinenpersonal hat bereits damit begonnen, intensive Trainingsprogramme zu absolvieren, die sich auf die vier Service-Säulen konzentrieren: Qualität, Aufmerksamkeit, Innovation und Leidenschaft.
Verbesserte Kabinenausstattung in allen Klassen: Noch dieses Jahr steht eine umfangreiche Renovierung der Flugzeugflotte an, bei der die Kabinen aller Klassen mit neuen oder neu gepolsterten Sitzen, Verkleidungen, Fußböden und anderen Kabinenausstattungen nachgerüstet werden. Nach der Umrüstung hat Emirates bereits 120 Flugzeuge mit Premium-Economy-Sitzen ausgestattet.

OE24 Logo