Livigno bereit für sicheren Saisonstart

„Tibet der Alpen“

Livigno bereit für sicheren Saisonstart

Herrliche Natur und zahlreiche Winteraktivitäten, Shopping-Spaß und italienischer Hochgenuss.

So präsentiert sich Livigno seinen Gästen. Der “kleine Tibet der Alpen” hat sich eingehend auf einen außergewöhnlichen Winter vorbereitet. Für die Sicherheit der Gäste hat man ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt.
 
© Fabio Borga
  
 „In den letzten Monaten haben wir unermüdlich an der Vorbereitung eines umfassenden Sicherheitspaketes für die kommende Wintersaison gearbeitet. Dabei haben wir uns nicht nur auf den Skibetrieb fokussiert, sondern unser Angebot als Ganzes evaluiert”, berichtet Luca Moretti, Präsident von APT Livigno. Alle bestehenden Angebote konnten beibehalten werden, gleichzeitig wurde das Portfolio durch neue Dienstleistungen bereichert. Durch das umfassende Sicherheitskonzept ist eine rasche und gut organisierte Wiedereröffnung garantiert, sobald es grünes Licht von der italienischen Regierung gibt, so Moretti. 
 

Kostenlose Stornobedingungen für Hotels, Ferienwohnungen und Dienstleistungen 

Hotels und Ferienwohnungen sind je nach angebotenem Stornoplan mit einer goldenen oder silbernen Plakette gekennzeichnet. Alle Betriebe, die eine goldene Plakette tragen, bieten während der gesamten Wintersaison bis Mai 2021 kostenlose Stornomöglichkeiten ohne Angabe von Gründen. Die kostenlosen Stornobedingungen gelten auch für viele andere Dienstleistungen in Livigno: Gebuchte Skikurse können bis 18.00 Uhr am Vortag der Stunde kostenlos annulliert werden. 
Um Warteschlangen beim Kauf bzw. der Abholung von Skipässen zu vermeiden, hat Livigno sog. "Drive Through"-Abholstellen eingerichtet. Online gebuchte Skipässe können an den eingerichteten Stellen abgeholt werden, ohne aus dem Auto steigen zu müssen. 
 

Nicht nur Skifahren 

© Livigno.eu

Um Menschenansammlungen rund um Liftanlagen und entlang beliebter Winterwanderwege zu reduzieren, wirbt Livigno besonders für all jene Aktivitäten, die keine Benutzung der Liftanlagen erfordern. Dazu gehören das Langlaufen, Fatbiking, Eislaufen, Reiten, Motorschlitten-Fahren, Skitouren, Schneeschuhwandern, Eisklettern und Paragliding. Außerdem wurden zahlreiche Winter-Wanderwege implementiert, die überwacht und gut beschildert sind.  Auch für die kleinen Gäste gibt es jede Menge Aktivitäten, wie der neue Funpark in der Nähe des Dorfzentrums, in dem man sich mit Rodeln und Hüpfburgen auf dem Schnee vergnügen kann. 
 

CHECK & GO: Um jeden Ausflug besser zu organisieren

© Giacomo Meneghello

Nach dem großen Erfolg der Sommersaison, gibt es Check & Go nun auch für den Winter: Eine schnelle und intuitive Routenplanung. An den Eingängen der beliebtesten Winterwanderwege sind QR-Code-Tafeln angebracht. Die Wanderer können bereits vor Aufbruch der Tour in der App (Android & iOSoder auf livigno.eu/check-and-go prüfen, wie viele Personen gerade auf der angepeilten Route unterwegs sind. Vor Ort können sich die Wanderer durch einscannen des QR-Codes in die Tour “einchecken”. Im Hintergrund werden die Besucherströme gemessen und in Echtzeit auf der App dargestellt. So können die Gäste die am wenigsten frequentierte Route wählen, um den Schnee im Kleinen Tibet in aller Ruhe zu genießen.
 

PCR-Tests und Antigen-Schnelltests

Um die Gesundheit von Mitarbeitern, Einheimischen und Gästen zu schützen, hat sich Livigno mit PCR-Tests und Antigen-Schnelltests ausgestattet, die die Gäste in Notfällen oder bei Unsicherheiten in Anspruch nehmen können. Für den Fall, dass der Test eines Feriengastes positiv ausfällt, hat Livigno bereits sichere Unterkünfte vorbereitet, an denen die Gäste die vorgeschriebene Quarantänezeit verbringen können.
 

Über Livigno 

© Fabio Borga

Livigno ist eine zollfreie Zone und liegt in der italienischen Provinz Sondrio in der Lombardei auf 1‘816 Metern über dem Meer und nur 15 Autominuten von der Schweizer Grenze entfernt, am Lago di Livigno. Im Zentrum Livignos gibt es 250 Duty-Free Shops – ein riesiges Open-Air-Shoppingcenter. Sport-Begeisterten steht im Sommer ein großes Netz an Wander- und MTB-Routen – für jede Leistungsstufe – zur Verfügung. Im Winter bietet Livigno 31 Liftanlagen, 78 präparierte Pisten auf 115 Pistenkilometern. Dazu kommen zahlreiche Gelände-Abfahrten und 30 km Langlauf-loipe. Kenner können ihr Bedürfnis nach Geschwindigkeit entlang von steilen Bergabhängen, darunter auch die berühmte «Giorgio Rocca»-Piste, erfüllen. Neben Freeriding und den klassischen Skisportarten werden während der ganzen Saison auch eine Vielzahl anderer Wintersportarten angeboten.