Wasser mit Felsen

Philippinischer Held im Dokumentarfilm

Neuer Film gedenkt José Rizal

Am 19. Juni 2021 jährte sich der Geburtstag von José Rizal zum 160. Mal. Dem Nationalhelden der Philippinen ist der Dokumentarfilm „Finding Rizal in a Time of Barriers“ gewidmet.

Ein Dokumentarfilm im Zeichen Asiens

José Rizal, der das Ziel verfolgte, den Philippinen den Status einer spanischen Provinz zu verschaffen und sich in verschiedenen literarischen Schriften gegen die Herrschaft der spanischen Kolonialmacht wehrte, ist der Protagonist in dem neuen Dokumentarfilm „Finding Rizal in a Time of Barriers“. Der Film wurde exakt zu seinem 160. Geburtstag sowohl im fernsehen als auch auf Youtube ausgestrahlt. Die Drehorte in Deutschland wie Berlin oder Heidelberg spielten auch eine wichtige Rolle in Rizals realem Leben. Im asiatischen Raum ist Rizal bekannt, doch der Film enthüllte nun auch Aspekte seines Lebens, die bisher nicht bekannt waren.  

Drehpause auf Grund der Pandemie

Die Vorbereitungen zum Film starteten bereits 2019, als die frühere philippinische Senatorin Loren Legarda Deutschland besuchte. Rizal verbrachte drei Monate in Deutschland und wurde in dieser Zeit von Pastor Ullmer beherbergt. Rizals Korrespondenzen sind jeher im Besitz der Familie Ullmer. Durch die Coronapandemie kam das Projekt zum Stillstand.
Dank der Mühen der philippinischen Botschaft in Berlin nahm der Film langsam Gestalt an und wurde rechtzeitig zur Feier des 160. Geburtstags von Rizal im Juni 2021 fertiggestellt.

© Philippine Department of Tourism
Sonnenuntergang mit Palme
× Sonnenuntergang mit Palme

 

Geschichte des Nationalhelden

Rizals Roman "Noli Me Tangere" entstand zu einer Zeit als Rassimus, Kolonialherrschaften und politische Ideologien im Vordergrund standen. Seine Zeit in Deutschland war zwar nur kurz, aber von der Freundschaft zur Familie Ullmer geprägt. „Überall gibt es Markierungen, die Rizals Weg nachzeichnen; nach ihm benannte Straßen, Plätze in Paris und Madrid und Deutschland, die seinen Namen tragen.“, so Legarda. Die Leitung der Produktion gibt zudem an, dass die Herstellung dieses Films dem ganzen Team geholfen habe, mit der Pandemie besser umzugehen - es war wie eine Therapie.

„Finding Rizal in a Time of Barriers“ wurde von Legarda in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und der philippinischen Botschaft in Berlin konzipiert und von Light Vision Films produziert. Der Dokumentarfilm ist auf dem ABS-CBN News YouTube Kanal zu sehen:


 

Hier mehr erfahren über die Philippinen