Entgeltlicher Content
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

Der ReiseLust24 Urlaubstipp

Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

Mit dem Zug in den Wanderurlaub nach Tirol. Nachhaltig und ganz ohne Autobahn-Stress. Die ReiseLust24 Redaktion hat´s getestet und sich mit den ÖBB in die Silberregion Karwendel begeben. 

Der Wander-Herbst kann in der Silberregion Karwendel voll und ganz ausgekostet werden.

Bequeme Anreise

Wir setzen uns also gemütlich um halb neun Uhr Früh am Wiener Hauptbahnhof in den Railjet, und nach exakt 4 Stunden und 7 Minuten steigen wir in Jenbach in Tirol wieder aus. Ein gemütliches Frühstück, die herrliche vorbeiziehende Landschaft und ein kurzes Nickerchen haben die Fahrt wahrlich verfliegen lassen. Beim ÖBB Carsharing Point am Jenbacher Bahnhof holen wir unkompliziert unser vorreserviertes Rail&Drive Auto ab, das uns während unseres Aufenthaltes volle Flexibilität und Unabhängigkeit garantiert. Zunächst geht’s 10km weiter in die Bezirkshauptstadt Schwaz, die zugleich das Herz der Urlaubsregion ist.

© Angelica Morales - TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

An dieser Stelle kurz zur Orientierung: die Silberregion Karwendel im Tirol Unterland umfasst zwölf Orte und erstreckt sich vom Karwendelgebirge nördlich des Inn bis zu den Tuxer Alpen südlich davon.

© Angelica Morales - TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Geprägt war die Region einst von ihren Schätzen, die tief unten in der Erde zu finden waren: Silber und Kupfer. In der Blütezeit der Stadt vor rund 500 Jahren gab es in Schwaz mehr als 15.000 Knappen und Schmelzer, hier war das größte Silberbergwerk des Mittelalters zu finden. In diese reiche Vergangenheit eintauchen lässt es sich am besten während einer Führung durch das Bergwerk, das heutzutage für BesucherInnen offensteht. 

© Bause - TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Stadt und Berge

Das alte Zentrum von Schwaz hat sich sein mittelalterliches Flair dank einiger prächtiger Gebäude aus der Blütezeit des Silberbergbaues erhalten. Wir wollen genauer wissen, welche Geschichten sich hinter den historischen Häusern und der gotischen Pfarrkirche verstecken. Daher schließen wir uns der kostenlosen Stadtführung  an und genießen ein professionell geführtes Kulturerlebnis. Aber danach wird´s höchste Zeit: raus aus der Stadt, rauf auf den Berg!

© TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Wir checken in der gemütlichen Hofer Stubn am Kolsassberg ein, bei den herzlichen Schwestern Manuela und Andrea Schweiger. Begrüßt werden wir auf der großen Sonnenterrasse nicht nur mit einer herzhaften Jause mit Produkten vom eigenen Hof, sondern auch gleich mit jeder Menge Berg-Tipps für die nächsten Tage. Schließlich wollen wir nicht nur die Silberregion Karwendel ausgiebig erkunden, sondern auch den einen oder anderen Gipfel bezwingen.  

© TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Eine Kapelle auf 2.344 Metern

Die Silberregion Karwendel gehört wohl zu den vielfältigsten Wanderregionen im gesamten Alpenraum. Ob man nun über die sanften Hügel der Tuxer Voralpen spaziert oder auf die schroffen Felsen des Karwendel steigt: auf dem mehr als 400km langen Wegenetz werden Genusswanderer genauso glücklich wie alpine Gipfelstürmer. Wir entscheiden uns für den nächsten Morgen zur Einstimmung für den „Klassiker“ hier in der Region – das Kellerjoch. Viele unterschiedliche Wege führen hinauf zur Hütte und zur Kellerjochkapelle auf 2.344 Meter.

© DSS
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
 

 

Wer sich für die Kellerjochbahn entscheidet, der spart schon mal einige Hundert Höhenmeter und kann den Gipfel in knapp 1 1/2 Stunden erreichen.

© DDS
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Wir entscheiden uns für eine etwas längere Route mit Startpunkt am Loassattel. Auf dem gesamten Weg begleiten uns atemberaubende Ausblicke: einerseits hinüber ins angrenzende Zillertal, andererseits zurück ins Inntal und auf die schroffen Karwendel-Gipfel am Horizont. Ein weiterer Pluspunkt dieser Route: der Zwischensieg beim Gipfelkreuz am Kuhmesser auf 2.264m. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick hinüber aufs Kellerjoch. Gemütlich spazieren wir weiter, nehmen die letzten Höhenmeter vorbei an der Hütte und stehen schließlich ehrfürchtig vor der Kellerjochkapelle.

© TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Im Jahr 1536 haben Knappen hier an diesem Kraftplatz bereits eine Kapelle errichtet. So wie man sie heute bewundern kann stammt sie aus dem Jahr 1931.  

 

Ab auf den Hundskopf

Etwas schroffer und auf andere Art gewaltig beeindruckend ist unsere Gipfeltour am nächsten Tag. Es geht zunächst auf die andere Seite des Inn, über eine Mautstraße hinauf auf die Hinterhornalm. Unser Ziel: der 2.243m hohe Hundskopf. Wie unschwer zu erraten ist hat er seinen Namen von seiner Form, und tatsächlich: von unserer Unterkunft aus sieht das Gipfelmassiv in der Ferne tatsächlich aus wie – der Kopf eines Hundes. Streng genommen liegt er zwar nicht mehr in der Silberregion Karwendel, aber von seinem Gipfel aus haben wir nach dem rund 2 1/2 stündigen Aufstieg eine fantastischen Blick auf die gewaltigen Steilwände des Karwendel.

© Angelica Morales - TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Für diese Route ist jedoch alpine Erfahrung und ein Klettersteig-Set unbedingte Voraussetzung, denn die letzten Höhenmeter zum Gipfelkreuz können nur über einen Klettersteig erreicht werden.  

© DDS
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Auf Erkundungstour

Mit zwei Gipfelsiegen in den Beinen entscheiden wir, die restliche Zeit unseres Aufenthaltes ein bisschen gemütlicher zu gestalten. Und so gehen wir auf Erkundungstour in den malerischen Ortschaften wie Weerberg, Terfens und Pill. Wir erwandern Naturjuwele wie die abenteuerliche und wunderschöne Wolfsklamm, und wir genießen Almkulinarik auf einigen der insgesamt mehr als 20 urigen Hütten

© Angelica Morales - TVB Silberregion Karwendel
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

© TVB Silberregion Karwendel - ichmachefotos.com
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

© oe24
Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel
× Wander-Herbst in der Silberregion Karwendel

 

Tipps

Von 18.-26. September findet in der Region die Wander WM statt! Für alle Infos zur Wander WM einfach hier klicken.