Skifahren Österreich

Corona-konforme Pistengaudi

Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben

Die ersten Schneeflocken sind bereits gefallen und die Vorfreude auf die Skisaison steigt. Für alle ski-begeisterten Anwohner*innen, die nicht mehr länger warten wollen, ist hier eine Übersicht der Skigebiete in Österreich, die trotz Lockdowns geöffnet haben. 

In Wien merkt man außer der beißenden Kälte und dem eisigen Wind zwar noch nicht viel von der Wintersaison, doch in einigen Skigebieten herrschen, dank der durchaus großzügigen Schneefälle in den letzten Wochen, schon optimale Bedingungen für Skifahrer und Snowboarder.

 

Ischgl/​Samnaun – Silvretta Arena und Bergeralm – Steinach am Brenner in Tirol 

Über griffige 50 cm Schnee und Schneefall dürfen sich Besucher*innen des Skigebiets Ischgl/Samnaun freuen. Vorsicht allerdings: Bisher ist nur das Schweizer Samnaun mit insgesamt 8 Liften fürs Skivergnügen eröffnet, Ischgl öffnet erst am 03.12.2021 seine Pforten. Auch der Fun Park und die Talabfahrt sind aufgrund geringer Schneelage noch geschlossen.

Im Skigebiet Bergeralm in Steinach am Brenner liegen momentan rund 40 cm Schnee und 4 von 15 Pisten sind befahrbar, wobei die Hälfte der Lifte in Betrieb ist. Neuschnee kündigt sich an und die Flocken purzeln nur so!

 

© Getty Images
Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben
× Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben

 

Kitzsteinhorn/Maiskogel im Salzburger Land

Das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn bietet Wintersport in unterschiedlichen Facetten: weite Naturschneepisten mit atemberaubenden Ausblicken von 3.000 Metern, Freestyle-Action in drei Fun Parks und frischen Puderschnee auf den Freeride-Routen. Sowohl die Fun Parks als auch die Talabfahrt sind leider momentan noch geschlossen. Der letzte Schneefall ereignete sich am 30.11. und beglückte mit insgesamt 155cm Pulverschnee zum heutigen Tage. Optimale Bedingungen also!

 

© GettyImages
Skigebiet Zell am See
× Skigebiet Zell am See

 

Planai/​Hochwurzen/​Hauser Kaibling/​Reiteralm im steirischen Schladming

Die "Schladminger 4-Berge Schaukel" verbindet die 4 größten steirischen Skiberge – Reiteralm-Hochwurzen-Planai-Hauser Kaibling – 125 Pistenkilometer insgesamt. Momentan geöffnet sind davon 6 km mit 5 Liften. Noch geschlossen sind Talabfahrt und Fun Park. Der letzte Schneefall ereignete sich am 28.11. und sorgte für 60cm Neuschnee.

 

© Getty Images
Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben
× Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben

 

Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn 

 

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn startet am 4. Dezember 2021 in die Saison. Wintersport-Fans dürfen sich über perfekte Schneebedingungen mit Neuschnee, bestens präparierte Pisten bis ins Tal und die ersten Carvingschwünge freuen. In Betrieb gehen ab 4. Dezember 2021 durchgehend die Bereiche Zwölferkogel in Hinterglemm, Schönleiten in Saalbach mit Verbindung zum Asitz in Leogang und Doischberg-Lärchfilzen in Fieberbrunn.


Der Saisonkartenvorverkauf geht überdies in die Verlängerung: Die Top-Early-Bird-Preise bis 20.12.2021. Hinsichtlich der 2G-Regelung müssen Skitickets einmalig freigeschalten werden. Dafür kann man das Ticket und den 2G-Nachweis bequem online unter www.alpincard.at/greenpass verknüpfen oder die Terminals und Kassen an den Liftstationen dafür nutzen.

 

© saalbach.com, Stefan Voitl
Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben
× Welche Skigebiete trotz Lockdown geöffnet haben