Saudischer Investor nicht mehr an Newcastle interessiert

Lazaro-Klub

Saudischer Investor nicht mehr an Newcastle interessiert

Newcastle United, der Klub von Valentino Lazaro, muss sich zukünftig neue Investoren suchen.

Ein Konsortium mit saudi-arabischer Beteiligung hat sein Interesse an der Übernahme des englischen Fußball-Premier-League-Vereins Newcastle United nach Angaben von "Sky Sports" zurückgezogen. Das Angebot der Gruppe am Club des österreichischen Teamspielers Valentino Lazaro soll 300 Millionen Pfund (331,91 Mio. Euro) betragen haben.
 
 
Laut Angaben der saudischen Gruppe sei die Situation rund um die nächste Saison und deren Rahmenbedingungen unklar gewesen. Der anvisierte Verkauf war in der Kritik gestanden, da der Käufer genau derjenige sei, der die kommerziellen Rechte der Premier League drei Jahre lang gestohlen habe und dies weiterhin tue, hieß es im Frühjahr vom katarischen Sender BeIN Sports. Der Sender hatte dem in Saudi-Arabien ansässigen Piratenkanal BeoutQ vorgeworfen, illegal auch andere Sportevents zu übertragen.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .