Paukenschlag: Anna Veith tritt zurück

Überraschung

Paukenschlag: Anna Veith tritt zurück

Ehemalige Gesamtweltcupsiegerin und Olympiasiegerin Anna Veith hat überraschend ihren Rücktritt verkündet.

Aus, Schluss, vorbei! Österreichs Ski-Ass Anna Veith beendet ihre Karriere! Veith, vormals Fenninger, wird noch im Mai ihren Rücktritt vom aktiven Sport bekannt geben. Der, doch überraschende Schritt, war Mittwochnachmittag aus ÖSV-Kreisen durchgesickert. Ein Knalleffekt im österreichischen Sport! Veith war das Aushängeschild der ÖSV-Damen. Die 30-Jährige ist acht Monate nach dem Rücktritt von Marcel Hirscher damit der nächste ÖSV-Star der die große Bühne verlässt . Eine offizielle Bestätigung gab es vorerst aber nicht.

© GEPA

Veith, geborene Fenninger und seit April 2016 mit Manuel Veith verheiratet, ist eine der erfolgreichsten Alpin-Skifahrerinnen der vergangenen Jahre. Die Salzburgerin ist Olympiasiegerin (Super G 2014), dreifache Weltmeisterin (Super-Kombination 2011, Super-G und Riesentorlauf 2015), zweimal Gesamtweltcupsiegerin (2013/14 und 2014/15) und dreimal Österreichs Sportlerin des Jahres (2013, 2014, 2015).

Diashow: Anna Veiths Karriere in Bildern

1/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
2/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
3/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
4/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
5/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
6/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
7/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern
8/8
Anna Veiths Karriere in Bildern
Anna Veiths Karriere in Bildern

Veith wurde in ihrer einzigartigen Karriere mehrfach durch Verletzungen gestoppt, hat mehrere schwere Knieoperationen hinter sich. Immer wieder kämpfte sich die Salzburgerin zurück in die Weltspitze. Nach der letzten Kreuzband-OP im Jänner 2019 gelang das große Comeback nicht mehr. Die letzte Saison wurde für Veith zu einer herben Enttäuschung ohne Podestplatz.

Der Durchbruch war Anna unter ihrem Mädchennamen Fenninger mit Kombi-WM-Gold 2011 gelungen. Im Jahr nach dem Olympia-Coup wurde sie bei der WM in Vail 2015 Doppel-Weltmeisterin (Super-G, RTL), wenige Wochen später gewann die Salzburgerin zum zweiten Mal in Folge den Gesamtweltcup.

Dann der Tiefschlag im Training: Kreuzband-, Innenband- und Patellasehnenriss im rechten Knie. Nach dem Comeback verpasst sie in Pyeongchang Olympia-Gold um eine Hundertstel. Nach neuerlichem Kreuzbandriss im Jänner 2019 kämpft die Rennläuferin, seit der Hochzeit 2016 Anna Veith, um den Anschluss. Während der Coronakrise beschloss sie nun, die Ski an den Nagel zu hängen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .