3:0 - Linz lässt Capitals keine Chance

EBEL-Play-off

3:0 - Linz lässt Capitals keine Chance

Schwache Vorstellung der Capitals in Linz. Black Wings siegen sicher 3:0.


Die Black Wings Linz haben im Play-off-Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) im dritten Duell mit den Vienna Capitals den Heimvorteil genutzt. Dank zwei Treffern jeweils 18 Sekunden vor dem Ende der ersten beiden Drittel gewannen die Oberösterreicher am Donnerstag verdient mit 3:0 (1:0,1:0,1:0). Die Black Wings stellten in der "best of seven"-Serie damit auf 2:1, die nächste Partie steigt am Sonntag in Wien. Die Capitals sind dabei bereits gefordert.

Linzer klar stärker
Nach der 3:4-Heimniederlage am Sonntag und dem 3:2-Sieg am Dienstag in Wien, jeweils nach Verlängerung, nahmen die gastgebenden Black Wings den Schwung aus dem Auswärtserfolg von vor zwei Tagen mit und diktierten das Geschehen von Beginn weg. 16:5-Torschüsse standen zu Buche, ehe jedoch erst 18 Sekunden vor der ersten Drittelpause Danny Irmen in einer turbulenten Szene das fällige 1:0 erzielte, während daraufhin Caps-Akteur Taylor Holst wegen einer Unsportlichkeit eine Spieldauer-Strafe erhielt.

Black Wings schlagen wieder spät zu
Duplizität der Ereignisse im zweiten Drittel: Wiederum 18 Sekunden vor der Pausen-Sirene schlug das Team von Head-Coach Rob Daum zu, als Patrick Leahy auf und davon zog und dem überzeugenden Sebastian Stefaniszin, der weiterhin den verletzten Stamm-Goalie Reinhard Divis vertritt, mit einem Schlenzer zum 2:0 (40.) keine Chance ließ. Die ließen die Linzer im letzten Drittel auch den Gästen nicht mehr und der "Torschütze vom Dienst", Gregor Baumgartner (57.), traf auch im siebenten Saisonspiel gegen seinen Ex-Verein und Lieblingsgegner mit seinem obligatorischen Tor zum Endstand.

Bullen stellen auf 2:1
Auch Titelverteidiger Salzburg hat am Donnerstag im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga mit einem Heimsieg auf 2:1 gestellt. Salzburg bezwang Rekordmeister KAC 4:2. Zagreb und Szekesfehervar feierten indes ebenfalls vor Heimkulisse Kantersiege. Die Kroaten gaben sich gegen Znojmo beim 5:0 keine Blöße und stehen nach dem dritten Erfolg vor dem Halbfinaleinzug. Szekesfehervar ließ Ljubljana beim 8:1 ebenfalls keine Chance und führt nun 2:1.

Liwest Black Wings Linz - UPC Vienna Capitals 3:0 (1:0,1:0,1:0)
Linz, 3.650 (ausverkauft), SR Fussi/Veit
Tore: Irmen (20.), Leahy (40.), Baumgartner (57.)
Strafminuten: 8 bzw. 18 plus Spieldauer Holst
Stand in der Serie: 2:1

Red Bull Salzburg - KAC 4:2 (1:0,2:1,1:1)
Volksgarten, 3.200, SR Dremelj/Gebei
Tore: Raffl (5., 38.), Lynch (22.), Aubin (60./empty net) bzw. Reichel (33./SH), Pirmann (57.)
Strafminuten: 22 plus 10 Disziplinar Davison bzw. 31 plus Spieldauer Siklenka
Stand in der Serie: 2:1.

Medvescak Zagreb - HC Orli Znojmo 5:0 (0:0,4:0,1:0)
Zagreb, SR Graber/Potocan
Tore: Letang (21./PP), Day (24./PP), Siddall (26., 53.), Macaulay (26.)
Strafminuten: 8 plus 10 Disziplinarstrafe Martinovic bzw. 14 plus 10 Disziplinarstrafe Stach
Stand in der Serie: 3:0

SAPA Fehervar - Olimpija Ljubljana 8:1 (4:0,1:0,3:1)
Szekesfehervar, 3.500, SR Smetana/Trilar
Tore: Benk (4.), Mihaly (5.), Klassen (15./PP), Ladanyi (18./PP, 41.), Horvath (26.), Sofron (44.), Sikorcin (59.) bzw. Sachl (45.)
Strafminuten: 14 bzw. 16 plus 10 Disziplinarstrafe Hughes
Stand in der Serie: 2:1

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Black Wings Linz - Vienna Capitals 3:0 (1:0, 1:0, 1:0), Endstand

60.: Und da ist die Schlusssirene: Die Black Wings siegen glatt 3:0 und gehen in der Play-off-Serie mit 2:1 gegen die Wiener in Führung.

60.: Die Wiener müssen das Spiel in Unterzahl über die Bühne bringen. Bei diesem Spielstand auch schon egal.

59.: Nächste Strafe angezeigt - diesmal gegen Gratton, der sich als schlechter Verlierer präsentiert und unbedingt noch einen Fight provozieren will.

58.: Noch 2,5 Minuten - da sollte den Linzern eigentlich nichts mehr passieren.

57.: Und noch eine Strafe für die Capitals - Fischer muss auf die Strafbank.

57.: Wermutstropfen für die Linzer: Baumgartner stürzte nach seinem Tor überden Goalie, bekam dabei noch einen Stockschlag auf die linke Hand und braucht lange, bis er wieder auf die Beine kommt.

57.: Und da ist wohl die Entscheidung - Baumgartner trifft zum 3:0 für die Linzer!

56.: Nur mehr weniger als 5 Minuten für die Capitals - den Wiener läuft die Zeit davon.

54.: Und die Linzer überstehen das Unterzahlspiel unbeschadet.

53.: Das Überzahlspiel der Caps in der ersten Minute aber wieder schwach.

52.: Powerplay für die Capitals, Irmen wegen Hakens auf der Strafbank.

49.: Alavaara scheitert zum wiederholten mal an Caps-Goalie Stefaniszin.

48.: Zwischenstand in Salzburg mittlerweile übrigens 3:1 für die Bullen gegen den KAC.

47.: Die Linzer Fans feiern ihr Team bereits - noch rund 13 Minuten zu spielen.

46.: Die Caps probieren jetzt mehr für die Offensive zu tun. Betonung auf "probieren". So richtig läuft da nach vorne nichts zusammen bei Gratton, Fortier & Co.

44.: Und jetzt haben die Capitals das Linzer Powerplay überstanden. Die größte Chance hatten die Caps, schwaches Powerplay der Linzer - einmal mehr.

43.: Oraze mit der Chance in Unterzahl - der Puck geht an die Maske von Westlund.

43.: Die erste Minute in Unterzahl haben die Caps überstanden.

42.: Und schon wieder eine Strafe gegen die Capitals: Philippe Lakos reißt Irmen in Catcher-Manier nieder. Powerplay für die Linzer.

41.: Los geht's mit dem Schlussdrittel. Die Caps müssen 2 Tore in den letzten 20 Minuten aufholen.

2. Drittelpause: Die Linzer schlugen wie schon im ersten Drittel wieder wenige Sekunden vor der Pausensirene zu und hat nun natürlich das Momentum total auf seiner Seite. Die Wiener spielen bisher zu undiszipliniert und vor allem in der Offensive viel zu harmlos. Bester Capitals-Spieler bisher Junggoalie Stefaniszin, der die Wiener vor einem höheren Rückstand bewahrt hat.

40.: Pausensirene!

40.: Leahy lässt den hervorragenden Goalie Stefaniszin mit einem Haken aussteigen und fast schon parallel zur Torlinie schupft Leahy den Puck mit der Backhand unter die Latte! Traumtor und verdiente 2:0-Führung für die Linzer.

40.: Und da ist das 2:0 für die Linzer!

37.: In Salzburg verkürzt der KAC in Unterzahl (!) auf 1:2.

37.: Klare Fehltentscheidung des Referees - Grabher-Meier fuhr Rodman mit dem Schläger zwischen die Beine, Rodman kommt spektakulär zu Fall und wird mit 2 Minuten für eine "Schwalbe" bestraft. Sorry, Mister Referee, aber da liegen Sie völlig falsch.

37.: Aber jetzt Strafe gegen die Black Wings - Grabher-Meier muss raus. Aber auch Rodman muss bei den Wiener raus. Damit alles wieder ausgeglichen.

37.: Offensiv ist von den Wienern schon seit längerer Zeit nichts zu sehen.

36.: Unfassbare Szenen vor dem Capitals-Tor: Stefaniszin in Hasek-Manier auf dem Rücken, Beine in der Höhe - und kein Linz-Stürmer kann den jungen Teufelskerl bezwingen. Wenn diese mangelnde Chancenverwertung den Linzern im Lauf des Spiels nicht noch auf den Kopf fällt.

36.: Pinter versucht mit einem toe-drag die Linzer Abwehr auszuhebeln, wird aber regelkonform abgedrängt.

35.: Jetzt geht's wieder etwas flüssiger dahin. Davor war das Spiel ja durch viele Härteeinlagen und Strafen gekennzeichnet.

33.: Schneller Konter der Linzer, Keller probiert's top-shelf, aber Stefaniszin kann die Scheibe mit der Fanghand irgendwie noch über die Latte lenken.

32.: Und da ist das Powerplay auch schon vorbei - Irmen vergibt die beste Chance für die Linzer, dann auch noch ein Stangenschuss für die Black Wings.

31.: Auch in diesem Powerplay scheint nichts zu gehen. Wir halten weiter beim 1:0 für die Linzer.

30.: Nächste hektische Szene - diesmal vor dem Linzer Tor. Björnlie stochert noch gegen Goalie Westlund nach, natürlich schreiten da sofort die Linzer ein. Strafe gegen die Wiener, Powerplay für Linz.

30.: Und da ist das Powerplay auch vorbei - Linz übersteht die Unterzahl ohne Gegentor.

29.: Björnlie mit dem One-Timer von der blauen Linie - der Goalie fängt die Plastikscheibe ganz souverän aus der Luft.

29.: Bisher ein eher schwaches Powerplay für die Wiener. Jetzt gibt's sogar Icing gegen die Capitals - und das in Überzahl...

28.: Erstes Powerplay für die Caps!

26.: Stangenschuss für die Linzer - Keller im Pech.

24.: In Salzburg erhöhen die Bullen gegen den KAC derweil auf 2:0.

23.: Und fast der Ausgleich, Rodman nur knapp vorbei - da war Goalie Westlund schon geschlagen!

22.: Wieder ein Getümmel vor dem Caps-Tor, aber Stefaniszin hält seinen Kasten sauber.

21.: Trotz der gegen Ende des ersten Drittels ausgesprochenen Strafen gegen die Caps gibt es kein Powerplay für die Linzer. Da scheint etwas mit den offiziellen Spielstatistiken nicht zu stimmen.

21.: Weiter geht's mit dem zweiten Drittel.

1. Drittelpause: Ein hektisches erstes Drittel ging mit einer veritablen Massenschlägerei zu Ende. Derzeit werden nur zwei Strafen angezeigt - beide für Wiener Spieler: Taylor Holst kassiert 2 Minuten plus Spieldauerstrafe, Ferland nur zwei Minuten.

20.: Das erste Drittel ist beendet, es geht mit 1:0 für die Black Wings Linz in die Kabinen.

20.: Als Torschütze für die Linzer wird derweil Irmen angeführt.

20.: Spannend wird jetzt nur, welche Spieler wieviele Strafen ausfassen werden.

20.: So, das Tor zählt auf jeden Fall - die Blck Wings führen damit 1:0.

20.: Zählt der Treffer oder ncht? Da muss wohl der Videobeweis herhalten. Jetzt muss aber zunächst mal das Eis von diversen Helmen, Handschuhen und Schlägern säubern.

20.: Aber schon die nächste Strafe für die Wiener angezeigt - wieder Gunnarsson. Bevor die Strafe ausgesprochen wird aber ein Tor für Linz! Irgendwie wird der Puck über die Linie gestochert und es kommt zu einer Massenschlägerei. Alle 10 Spieler involviert, sogar der Referee bekommt was ab.

20.: Gunnarsson kommt wieder von der Strafbank, das Powerplay der Linzer geht ohne echte Chancen vorbei.

19.: Auch dei dritte Powerplay-Minute ist vorüber.

18.: Oulette scheitert mit einem Schuss an Stefaniszin.

18.: Die Black Wings setzen sich im Drittel der Caps fest, aber es gelingt dann doch die Befreiung - und damit sind schon 2 Minuten überstanden.

17.: Die erste Minute haben die Capitals überstanden.

16.: Es gibt sogar 2+2 für Gunnarsson. Eine heikle Phase für die Caps.

16.: Verpatzter Befreiungsversuch der Capitals, daraus ergibt sich eine tolle Torchance für die Black Wings. Gunnarson geht mit dem hohen Stock dazwischen - der Referee pfeift ab und schickt Gunnarsson auf die Strafbank. Wieder Powerplay für die Black Wings.

14.: Die Capitals versuchen jetzt wieder etwas mehr für die Offensive zu tun. Das harmlose Powerplay der Black Wings scheint den Wienern Aufwind gegeben zu haben.

12.: Schwaches Powerplay der Linzer, die Capitals überstehen die Unterzahl problemlos.

10.: Powerplay für die Linzer. Taylor Holst muss für die Wiener auf die Strafbank.

9.: In Salzburg sind die Bullen mittlerweile mit 1:0 gegen den KAC in Führung gegangen.

9.: Oberkofler für die Linzer! Stefaniszin hält den Puck fest, beruhigt die Situation.

8.: Linz jetzt die klar bessere Mannschaft.

7.: Die Linzer versuchen momentan aus fast jeder Position zu schießen - dabei wird der Puck flach gehalten und man hofft auf einen fetten Rebound. Die hat's auch schon gegeben, aber da war nie ein Linzer, der was daraus machen hätte können.

5.: Die Black Wings geben jetzt mehr Gas, versuchen mit viel Tempo ins Drittel der Wiener zu kommen. Stefaniszin bei einem Schuss, der vor ihm nochmals aufspringt mit dem Blocker zur Stelle.

4.: Erster Stangenschuss für die Linzer - Baumgartner mit dem schnellen Schlenzer - da hat es ganz laut "Pling" gemacht!

4.: Flottes Spiel in den ersten Minuten. Die Caps versuchen hinten nicht viel zuzumachen, stellen sich schon an der blauen Linie auf, um dort die Angriffe der Black Wings abzufangen.

2.: Grabher-Meier prüft erstmals Caps-Goalie Stefaniszin.

1.: Erster gefährlicher Angriff der Caps, Ferlands Backhand-Schupfer zur Mitte aber vorbei.

19.16 Uhr: Gratton, Fortier und Ferland - die Top-Linie der Capitals startet. Das Spiel läuft

19.14 Uhr: Gellendes Pfeifkonzert für die Vienna Capitals.

19.13 Uhr: Beide Teams sind bereits am Eis.

19.11 Uhr: Tolle Stimmung in der Linzer Halle, kollektiver Jubel bei der Bekanntgabe der Aufstellung der Wings.

18.51 Uhr: Die Teams sind am Eis und wärmen sich für den Schlager auf.

12.15 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zu den EBEL-Play-offs. Die Vienna Capitals müssen heute im dritten Spiel der ersten Play-off-Runde wieder nach Linz und hoffen dort abermals auf einen Auswärtssieg.