Aufregung 
vor Hit Caps gegen KAC

Transfergerüchte

Aufregung 
vor Hit Caps gegen KAC

Fortier erfolgreich operiert - Lakos: Nächster Ausfall droht.

Aufregung vor dem Liga-Hit: Ausgerechnet der KAC soll Vienna-Capitals-Superstar François Fortier an der Angel haben. Schon einmal luchsten die Klagenfurter den Wienern einen Torjäger ab. 2007 wechselte Mike Craig zu den „Rotjacken“. Der wird wahrscheinlich keinen Vertrag mehr bekommen. Der KAC sucht einen Nachfolger. Fortier zerbombt die Liga, brachte es in 37 Spielen auf 38 Tore und 26 Vorlagen. Doch KAC-Manager Oliver Pilloni erteilt den Gerüchten eine Absage: „Da ist nichts dran. Wir haben nicht mit ihm geredet. Ich weiß nicht einmal, wer sein Agent ist.“

Operation
Fortier konzentriert sich im Moment nur auf sein Comeback. Am Mittwoch wurde er erfolgreich in München an der Leiste operiert. „Die Operation ist sehr gut verlaufen. Ich muss noch die Wundheilung abwarten, dann kann ich wieder aufs Eis“, berichtet der Kanadier.

Schock
Coach Kevin Gaudet hofft auf eine baldige Rückkehr, denn die Personalsorgen reißen nicht ab. Rafael Rotter (gesperrt), Jürgen Penker, Marcel Rodman und Cory Larose (alle verletzt) fallen aus. Der Schock: Auch Phil Lakos (Rücken) ist fraglich. Gaudet schüttelt den Kopf: „Der Hockeygott ist nicht fair.“ Dafür kehrt Kapitän Benoît Gratton nach seiner Sperre wieder zurück.

Tribüne
Beim KAC geht es nach der jüngsten Pleitenserie (nur zwei Siege in den letzten zwölf Spielen) heiß her: Andy Schneider, der erst im Dezember zurückkam, wurde auf die Tribüne verbannt – zu schwache Leistungen. Für ihn kommt Tyler Scofield in den Kader. Die Caps wollen die Unruhe ausnutzen!