Auftaktpleite für Titelverteidiger Bruins

NHL

Auftaktpleite für Titelverteidiger Bruins

Boston verliert daheim 0:2 gegen Philly. Jagr punktet bei Comeback.

Der amtierende Champion Boston hat am Donnerstagabend zum Saisonauftakt der National Hockey League (NHL) eine Niederlage kassiert. Die Bruins verloren 113 Tage nach dem Gewinn des Stanley Cup vor 17.565 Fans im heimischen TD Garden gegen die Philadelphia Flyers 1:2. Bei den siegreichen Gästen bekam der 24-jährige Wiener Andreas Nödl 11:16 Minuten Eiszeit.

Brad Marchand, der beim 4:0-Sieg im siebenten und entscheidenden Spiel der NHL-Finalserie bei den Vancouver Canucks Mitte Juni den letzten Treffer der vergangenen Saison erzielte hatte, markierte zwar im Powerplay in Minute zehn den ersten Treffer der neuen Saison, doch "Philly" drehte die Partie noch im Startdrittel durch zwei Treffer in der 20. Minute von Claude Giroux und Jakub Voracek, die innerhalb von 47 Sekunden zuschlugen.

Den Ausgleich bereitete in Überzahl der 39-jährige Superstar Jaromir Jagr vor und verzeichnete damit seinen insgesamt 1.600 Scorerpunkt in der NHL. Der tschechische Neuzugang gab nach drei Jahren in der russischen Kontinental Hockey League (KHL) sein Comeback in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga.


Ergebnisse
Boston Bruins - Philadelphia Flyers 1:2
Toronto Maple Leafs - Montreal Canadiens 2:0
Vancouver Canucks - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P.