Bozen beendet den Erfolgslauf des KAC

ICE Hockey League

Bozen beendet den Erfolgslauf des KAC

Dem HC Bozen gelang durch den 3:2 Sieg gegen KAC der Sprung an die Tabellenspitze. Die Vienna Capitals siegten in Salzburg.

Der KAC ist erstmals im neuen Jahr in der ICE-Eishockeyliga leer ausgegangen. Die Klagenfurter mussten sich am Mittwoch zu Hause HCB Südtirol mit 2:3 geschlagen geben, womit die Bozener wieder die Tabellenführung von Fehervar übernahmen. Die Vienna Capitals siegten bei Red Bull Salzburg mit 4:1 und lösten den KAC auf Rang drei ab.
 
Der KAC war mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen dieses Jahres ins Spitzenspiel gegangen. Durch einen Doppelschlag der Gäste innerhalb von 19 Sekunden (8.) gerieten die Kärntner aber früh in Rückstand. Zweimal kamen die "Rotjacken" bis auf ein Tor heran, konnten nach dem 2:3 durch Johannes Bischofberger (26.) aber nicht mehr nachlegen.

 

Vienna Capitals setzen Siegesserie fort

Im dritten Saisonduell mit den Roten Bullen setzten sich die Vienna Caps zum dritten Mal mit 4:1 durch. Die Salzburger, die zuletzt vier Siege hintereinander gefeiert hatten, dominierten das erste Drittel klar (17:3), konnten den starken Torhüter Bernhard Starkbaum aber nur einmal bezwingen und gingen nur mit einem 1:1 in die Kabine. Im Mitteldrittel erfingen sich die Wiener und gingen durch Jerome Gauthier Leduc (33.) in Führung. Im Schlussdrittel fixierten Sascha Bauer (57.) und Julian Großlercher mit einem Empty-Netter (60.) den Sieg.
 
Die Black Wings aus Linz verloren auch das vierte Saisonduell mit den Bratislava Capitals, das 2:3 zu Hause war für das Schlusslicht die achte Niederlage hintereinander. Bratislava ging mit einer 1:0-Führung ins spannende Finish mit vier Treffern in den letzten neun Spielminuten, brachte den knappen Vorsprung aber über die Zeit.