Bruins schlagen zurück

NHL

Bruins schlagen zurück

Boston verkürzt in Playoff-Serie dank 5:1 bei Montreal auf 2:3. Flyers schlagen Capitals nach Verlängerung.

Die Boston Bruins haben durch einen 5:1-Sieg bei den Montreal Canadiens das Ausscheiden in der ersten Play-off-Runde ("best of seven") verhindert und im Eastern-Conference-Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL auf 2:3 gestellt. Die Philadelphia Flyers fixierten mit dem 4:3 nach Verlängerung vor eigenem Publikum gegen die Washington Capitals das 3:1.

Im Westen steht Titelverteidiger Anaheim Ducks vor dem Aus, die Kalifornier unterlagen den Dallas Stars auswärts 1:3 und liegen in der Serie gleichfalls 1:3 hinten. San Jose ist einen Sieg vom Aufstieg entfernt, die Sharks setzten sich gegen die Calgary Flames vor eigenem Publikum 4:3 durch und führen die Serie ebenso 3:2 an wie die Colorado Avalanche durch ein 3:2 bei Minnesota Wild.

Eastern Conference
Montreal Canadiens - Boston Bruins 1:5 - Stand in der Serie: 3:2

Philadelphia Flyers - Washington Capitals 4:3 n.V. - Stand: 3:1

Western Conference
Dallas Stars - Anaheim Ducks 3:1 - Stand: 3:1

San Jose Sharks - Calgary Flames 4:3 - Stand: 3:2

Minnesota Wild - Colorado Avalanche 2:3 - Stand: 2:3